20.11.13 11:15 Uhr
 7.945
 

Fußball: Pressestimmen zu Länderspiel England gegen Deutschland

Der 0:1-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Londoner Wembley-Stadion findet auch in der Presse großes Echo.

Für England würde es immer reichen und man verweist auf die Tatsache, dass man dort nun schon seit 38 Jahren ungeschlagen sei, schreibt "bild.de".

"Sueddeutsche.de" sah einen glanzlosen Sieg und erwähnt, dass es wieder ein Standard-Tor war, das zum Sieg führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, England, Länderspiel, Pressestimmen
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 11:22 Uhr von Darkman149
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Vorweg: ich habe das Spiel nicht gesehen... Aber was wollen die eigentlich alle?! Es ist doch vollkommen egal welche Spieler auf dem Platz stehen und genau so egal ist es wie das Spiel aussieht! Das ist Fußball und kein Tanzturnier und muss dementsprechend nicht gut aussehen. Wichtig ist doch am Ende nur, dass ein Sieg auf dem Papier steht. Zumindest ist das meine Meinung.
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:22 Uhr von opheltes
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wie ein Fluch - wie gegen Italien. Nur da haben wir schlechte Karten:D
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:27 Uhr von Sol555aris
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und was sagt der Buxtehuder Bote oder Neuruppin News zum Spiel?
Im Ernst: Hätte bei der News Stimmen aus der europäischen Presse erwartet. Daher minus sorry.
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:00 Uhr von Rex8
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Standard-Tor??? das Tor kam aus dem Spiel heraus und nicht von einem Freistoß oder ner Ecke....
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:08 Uhr von magnificus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Engländer zerren immer noch an `66.
Seit dem war nix mehr, und das ist auch leider wieder mal gestern zum tragen gekommen.
Kommentar ansehen
20.11.2013 18:36 Uhr von Frambach2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles andere hätte mich, trotz ersatzgeschwächter Rumpfelf, hochgradig verwundert. Wobei mir die Stimmen zum DFB-Kader, seitens der englischen Presse, nachhaltig präsent sind. Wenn Arroganz bestraft wird, sage ich da nur! Nichts für ungut, aber der englische Fußball wird sich mit dem Abwärtstrend begnügen müssen, solange die Hodgson-Elf kein ordentliches Pressing einübt.
Kommentar ansehen
20.11.2013 20:35 Uhr von alecccs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und das war die A-Elf der engländer ? hahahahahaha
Kommentar ansehen
20.11.2013 23:00 Uhr von udo1402
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese englische Mannschaft sollte sich erst gar nicht in den flieger nach Brasilien setzen !!! die überleben nicht mal die Vorrunde...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?