20.11.13 10:37 Uhr
 171
 

Paris: Türkei in UNESCO-Welterbe-Komitee gewählt

Die Türkei wurde in das UNESCO Welterbe-Komitee, einer der wichtigsten Organe der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur, aufgenommen.

Die Abstimmung erfolgte in Paris. Für die Türkei stimmten 121 Stimmen. Die Aufnahme im Komitee gilt für den Zeitraum 2013 bis 2017.

In den Jahren zwischen 1983 und 1989 war die Türkei schon einmal im UNESCO Welterbe-Komitee vertreten. Derzeit umfasst die Liste des Welterbes 981 Schutzgebiete und Kulturgüter aus 160 Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Paris, UNESCO, Komitee, Welterbe
Quelle: www.worldbulletin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur
CDU beschließt gegen Merkel-Kritik Abkehr von doppelter Staatsbürgerschaft
Aggressive Linksextreme machen Diskussion zu NRW Wahl unmöglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 11:06 Uhr von hede74
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Haberal


"Die Türkei macht dat scho "

Außer der Türkei sind noch 20 andere Staaten vertreten, meinst du, die machen nichts und die Türkei alles?

Aber mal ehrlich, die Türkei muss echt ein armes Land sein, wenn man bedenkt, das du hier ständig normale Dinge, wie sie ständig passieren, als tolle Neuigkeiten postest.
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:12 Uhr von pest13
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Information für ahnungslose Frickelautoren:

1. Das Welterbekomitee besteht aus 21(!) Mitgliedern.
2. Es gibt noch ein Präsidium des Welterbekommitees, das aus einem Präsidenten (eine Katarerin) und fünf Vize-Präsidenten (diese kommen aus Algerien, Kolumbien, Japan, Deutschland und Senegal).
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:41 Uhr von Azureon
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal muss echt glücklich sein, dass Shortnews ihm eine Bühne gibt. Wo wäre er wohl sonst? Vermutlich würde er seine Propaganda in einem Blog schreiben, den kein Schwein kennen, geschweige denn lesen würde.

Man, wäre das toll... :)

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:03 Uhr von omar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Azureon:
Hey, wenn es hier Platz für Rechte Propaganda gibt, dann darf es auch gerne gegenteilige Nachrichten geben. Und wenn dich Türkei-News nicht interessieren, dann les halt was anderes.
Du sagst vielleicht "Wen interessiert´s?".
Es gibt hier über 3 Mio türkischstämmige Mitbürger in DE.
Da wird es sicher den ein oder anderen geben, der auch hier Shortnews liest...
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:06 Uhr von omar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@muab:
Wieso wirst du jetzt beleidigend? Bis du 12 oder schon 14?
Hast du irgend ein Problem mit Haberal?
Wieso mailst du ihm nicht deine Nummer oder Adresse, und ihr klärt das dann mal persönlich?
Sich hier feige hinter der Anonymität des Internets verbergen und mit Beleidigungen um sich werfen kann auch nach hinten losgehen.
Vielleicht wirst du angezeigt? Über deine IP Adresse kommt man dann Ruckzug an deine Daten... Achte mal besser auf deine Wortwahl.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:54 Uhr von Azureon
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ omar: Gegen die eigentliche News habe ich nichts, sondern nur etwas gegen die einseitig propagandahafte Berichterstattung des Autors.

[ nachträglich editiert von Azureon ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?