20.11.13 10:16 Uhr
 569
 

Experten warnen: Körperfett-Herzkreislauf-Fitness nimmt bei Kindern weltweit ab

Weltweit nimmt die Fitness von Kindern ab. Experten in den USA haben nun auf einem Kongress davor gewarnt.

Viele Kinder in verschiedenen Ländern sind nicht mehr so sportlich, wie es einst ihre Eltern waren. Dies ergab eine Analyse, die in 28 Ländern durchgeführt wurde.

Demnach nahm die Herzkreislauf-Fitness bei Kindern, darunter auch in Deutschland, seit 1975 ab. So ging die Fitness-Rate jährlich um rund fünf Prozent zurück. In etwa 30 bis 60 Prozent der Fälle wird der Trend von den Experten mit einer Zunahme an Körperfett erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Fitness, weltweit, Körperfett
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 10:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das liegt nach meiner Ansicht daran, dass die Kinder früher nach der Schule nach Hause gingen um bei Mutti gesund zu essen, danach ging´s auf den Bolzplatz.
Heute ist Mutti bei der Arbeit und die Kleinen essen bei Mc Donalds und Burger King. anschließend wird 8 Stunden lang ins Smartphone und die Spielekonsole geklotzt.
Wundert sich da jemand jetzt?
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:56 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
/Ironie on/
Das entspricht doch genau der Evolution. Früher mussten die Menschen sich mehr bewegen. Sei es für die Arbeit oder nur zur Fortbewegung. Da war Fitness noch gefragt.
Heute brauchts beides nicht mehr so in diesem Umfang, also kann auch die Fitness abnehmen. ;-P
/Ironie off/

Es liegt wohl nicht nur am Essen. Kindern wird heute zum Teil nicht mal die Gelegenheit gegeben sich auszutoben oder Sport zu treiben.
Als ich noch Kind war (laaang lanng ist´s her ;-P) gab es in der näheren Umgebung 4 Spiel- und Bolzplätze. Heute ist davon nur noch einer übrig und der ist nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. ;-(
Kinder brauchen aber nun mal ´Auslauf´. Wenn man den aber auf ein Minimum reduziert braucht man sich nicht wundern wenn die Fettpolster mehr werden.
Kommentar ansehen
28.03.2016 22:58 Uhr von reini1973
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei unserem heutigen Lebensstil ja keine Überraschung. Zu wenig Bewegung und ein Überangebot an Nahrung können ja nur dazu führen, dass die Kinder bereits adipös sind.
Ich habe mich in der letzten Zeit intensiv mit Körperfett beschäftigt und kann das jedem raten. Einen guten Überblick bekommt man unter http://www.koerperfett-analyse.de
Alleine die Einstufung des eigenen Körperfetts auf der Tabelle der WHO ist meiner Meinung nach schon ein ausgezeichneter erster Schritt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig
Saudi-Arabien: 15 Todesurteile für mutmaßliche Iran-Spione
Heidi Klum nimmt beim Thema Sex vor ihren Kindern, "kein Blatt vor den Mund"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?