20.11.13 09:19 Uhr
 1.267
 

Niederlande: Christliche Eltern empören sich über Sexunterricht im Schul-TV

Etwa 8.000 besorgte Eltern haben eine Petition unterschrieben, die sich gegen den Sexualkunde-Unterricht im Schulfernsehen richtet. Sie wollen, dass das Programm vom Sender genommen wird. Etwa 80 Prozent der Schulen nutzen Schul-TV.

Das Programm "Dokter Corrie" dauert etwa vier Minuten und richtet sich an Kinder in den zwei letzten Grundschuljahren. Die Moderatorin spricht darin, teils kichernd wie ein Teenager, über Sex. So gab sie zum Beispiel einem Skelett einen Zungenkuss.

In der Petition steht, dass orthodoxe christliche Bürger finden, dass die Sendung "Dokter Corrie" die Sexualmoral liberalisiere. Außerdem steht darin, dass Aufklärung die Sache der Eltern wäre. Auch im Parlament warf diese Sendung Fragen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: TV, Eltern, Niederlande, Sexualkundeunterricht
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 09:33 Uhr von Azureon
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Ich glaube kaum, dass Kinder in den letzten zwei Grundschuljahren schon aufgeklärt werden müssten.
Kommentar ansehen
20.11.2013 09:41 Uhr von Pixwiz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wobei es immer darauf ankommt wie das geschieht. allerdings hab ich so meine zweifel, das DIESE eltern bei den ansichten das überhaupt machen...
Kommentar ansehen
20.11.2013 09:45 Uhr von Rychveldir
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ja... gute Idee. Besser verbieten und dann die Kinder mit 15 Schwanger und Arbeitslos daheim haben. Warum nicht gleich zurück ins Mittelalter? Ordentliches Gestell um die Hüfte, damit jede Errektion gleich gegen Metallspitzen stößt, das wird den Kindern Anstand lehren...

Wer Ironie findet, möge sie behalten.
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:24 Uhr von jetzaber
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Aufklärungsunterricht schön und gut, bin dafür, aber muss das dann so ein Schmarrn werden? Was kommt denn sinnvolles dabei rüber, wenn das Huhn dauernd gackert und dann noch ´ne Plastikleiche abschleckt?

Man sollte das Thema in klaren, verständlichen Worten darlegen und nicht noch verlangen, dass die Kinder aus dieser "Show" erst das Gehibbel und sonstige (emotionale? politische?) Botschaften rausfiltern,
... und dann das was übrig bleibt noch inhaltlich richtig erfassen. *ächz*

[ nachträglich editiert von jetzaber ]
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:29 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das es da einen Riesigen Shit Storm für die Eltern gibt. Wir dürfen uns in Europa nicht von Religiösen Spinnern vorschreiben lassen was Moralisch ist und was nicht. Absolut keine Rücksicht auf Religiösenschwachsin ist das was wir in Europa brauchen um den schwachsinnigen im Rest der Welt zu zeigen das das Zeitalter von unsichtbaren Freunden vorbei ist.
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:38 Uhr von GroundHound
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"orthodoxe christliche Bürger finden, dass die Sendung "Dokter Corrie" die Sexualmoral liberalisiere"
DEREN (verquaste) Sexualmoral.

In früheren Zeiten lebte die ganze Großfamilie auf engstem Raum. Extra Zimmer für die Eltern gab es nicht. Die Kinder haben live miterlebt, was die Eltern so trieben.
Das ist für Kinder absolut nicht schädlich, sondern völlig natürlich.
Was passiert, wenn man Sexualität tot schweigt sieht man in den USA: Die Zimmer der Psychologen sind voll mit Leuten, die mit ihrer Sexualität nicht klar kommen. Oder Teenager vollkommen schockiert und traumatisiert sind nach dem ersten Sex, da sie nicht wussten, was auf sie zu kommt.
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:27 Uhr von hexenwahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aufklärung finde ich sehr wichtig - auch in der Grundschule. Nur sollte das alters entsprechend passieren. Dafür würde ich die Sendung mit der Maus spezial empfehlen. Das kam am Sonntag und wurde super erklärt und bestens für die Grundschule geeignet:
http://mediathek.daserste.de/...

Aber wenn schon eine erwachsene Person schon kichernd und mit einem Skelett rum knutschend versucht was zu vermitteln, glaube ich nicht, dass die Kinder das dann ernst nehmen.
Kommentar ansehen
20.11.2013 14:24 Uhr von Nothung
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nekrophilie sollte nicht im Fernsehen propagiert werden!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?