20.11.13 09:14 Uhr
 884
 

US-Senator Creigh Deeds niedergestochen, sein Sohn erschossen (Update)

ShortNews berichtete bereits, dass der US-Senator niedergestochen wurde und sein Zustand kritisch wäre. Inzwischen gibt es weitere Entwicklungen in dem Fall. Der Zustand des Senators hat sich gebessert und ist inzwischen stabil.

Mittlerweile hat man auch herausgefunden, dass der Senator wohl von seinem eigenen Sohn attackiert wurde. Anschließend hätte der 24-Jährige sich selbst das Leben mit einer Schusswaffe genommen.

Einen Tag vor dem Vorfall war der Sohn des Senators bereits wegen extremer psychischer Probleme aufgefallen. Der Senator hatte eine Zwangseinweisung für den 24-Jährigen geregelt. Da aber kein Klinikbett frei war, habe man den Sohn des Senators wieder gehen lassen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sohn, US-Senator, Senator, Creigh Deeds
Quelle: www.nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 10:07 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das liest sich ganz anders als gestern, da hiess es noch "Sohn von US-Senator erschossen" und der Täter wäre flüchtig. Manchmal hilft es wohl abzuwarten bevor man Halbwahrheiten und Hörensagen breittritt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?