20.11.13 07:35 Uhr
 16.718
 

Bizarre TV-Show in Japan: Moderatorin setzt dabei jedes Mal ihr Leben aufs Spiel

In Japan sorgt eine bizarre Show im Fernsehen für Schlagzeilen. Denn in der Sendung setzt die Moderatorin Ayako Imoto jedes Mal ihr Leben aufs Spiel.

In einer neuen Ausgabe ging es nun darum mit einem Stück Fleisch, das ihr umgebunden wurde vor einem riesigen Komodo-Waran davon zu laufen. Das riesige Tier hätte sie mit einem Biss töten können.

In einer anderen Folge kämpfte sie zum Beispiel mit Alligatoren. Das Besondere: In der Show tritt sie stets im Kimono an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, TV, Leben, Japan, Show
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 07:38 Uhr von GottesBote
 
+41 | -15
 
ANZEIGEN
Kann mir vieleicht jemand sagen wieso die Japaner so krank sind? Die Frage ist wirklich ernstgemeint, an was liegt diese unnormalen perversen Vorlieben? Wobei die hier schon fast Softcore fuer japanische Verhaeltnisse ist.
Kommentar ansehen
20.11.2013 08:18 Uhr von TheRealDude
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
Also ich finde den kranken Humor der Japaner sehr lustig^^
Kommentar ansehen
20.11.2013 08:23 Uhr von Mr.Gato
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
@benjamin:

Geh mal ruhig davon aus, dass neben dem Kameramann mindestens einer mit nem Gewehr am Anschlag steht.
Kommentar ansehen
20.11.2013 08:52 Uhr von aminosaeure
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Kommodowaran tötet nicht direkt durch Bisse, sie injizieren Ihren Opfern Gift und wenn die daran Qualvoll verenden, fressen sie, das kann u.U. Wochen dauern.

[ nachträglich editiert von aminosaeure ]
Kommentar ansehen
20.11.2013 09:34 Uhr von dashandwerk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert eher das die Frau nicht hinter dem Waran her ist. Ist doch bestimmt lecker "Waran am Stock".
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:26 Uhr von arbeitsloser1
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
die Japsen haben das Tier hinterher bestimmt getötet und dann die Innereien gegessen.
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:20 Uhr von eimermann2k
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Gottesbote

Ich denke das liegt an der japanischen Gesellschaft: Diese setzt stark auf Konformität, Andersartigkeit wird nicht akzeptiert. Ich denke grade deswegen gibt es diese ganzen verrückten Dinge in Japan (TV-Shows, merkwürdige Pornos...). Quasi als Ventil um sich auszuleben.
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:09 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer gibt Eiermann nen Minus? Die Japaner sind doch arbeitstechnisch kaum andere Drohnen, als die Chinesen.
Da ist so ein Ventil doch das naheliegendste...Extremes Leben fordert extreme Ablenkung...
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:31 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gottesbote

Schau dir mal die Bevölkerungszahlen in China und Japan an.
Japan selbst hat 120 Mio. Einwohner und China über 1 Mrd.

Nun schau mal, was es hierzulande für teils kranke Dinge/Leute gibt. Von KiPos sprech ich da noch nichtmal.

Und dann überlegst dir, dass die in Asien auf noch engerem Raum aufeinander "hocken". Irgendwo ticken da eben die Leute aus.
Reine psychologische Gründe die da auftreten.
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:32 Uhr von xxMcMasterxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu kann ich nur so viel sagen : Nix vernünftiges gelernt
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:52 Uhr von eiischbinsnur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die japanische gesellschaft ist streng reglementiert, was sitten, bräuche und zwänge angeht.

und je stärker man leute in ein korsett presst, desto stärker suchen sie halt nach wegen, daraus herauszukommen und das unterdrücktsein im alltag zu kompensieren.

das erklärt die teils etwas extremen auswüchse in der japanischen unterhaltung, aber auch in anderen sozialen bereichen des lebens.
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:22 Uhr von Phillsen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Japaner haben alle möglichen Bizarren Shows
Beispiel gefällig:
http://www.newnownext.com/...

NSFW ^^
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:57 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns in Deutschland guckt das halbe Volk Wetten Dass...
Ist das besser?
Wenn ich die Wahl hätte, würd ich eher die japsen Show gucken als mir diese strunzdumme und langweilige wetten Dass show anzuschauen.

Da ich aber prinzipiell kein normales TV schaue, iss mir das eh egal
Kommentar ansehen
20.11.2013 15:10 Uhr von omar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Wissens ist der Biss nicht "giftig", sondern da sind üble Bakterien in der Fresse die dann eine Infektion hervorrufen...
Vielleicht kann man da noch schnell im Krankenhaus mit irgendwelchen Antibiotika helfen...
Kommentar ansehen
20.11.2013 17:07 Uhr von Rongen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Omar hat Recht Komodo-warane sind nicht giftig im Gegenteil in deren Blut rotieren allerlei "Gegengifte" was einen Waran so gefährlich macht ist sein Speichel, welcher eine Mischung aus hoch aggresiven Bakterien ist. Der kann nicht mal kräftig zubeissen wie z.B. ein Krokodil, nur dieser hochtoxische Speichel verusacht schlagartig hunderte verschiedene Blutvergiftungen. Es wird eigentlich immer noch gerätselt wie er diesen Coktail zusammenbraut was man weiß ist das z.B. allerlei Verwesungsorganismen drinne sind.

Und diese Frau ist auch nicht wirklich in Gefahr jedenfalls nicht mehr als z.B. ein Fallschirmspringer oder die Leute die sich in Kanus irgendwelchen Stromschnellen runterjagen. Der Waran würde sich nur auf das Fleisch stürzen und sie hat mit Sicherheit ne Ausklingfunktion an dem Seil.

Aber die Sendungen dort sind wirklich sehr stange.
Kommentar ansehen
20.11.2013 18:37 Uhr von maximus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt wirklich noch bizzareres tv als die privaten in D? kann ich kaum glauben...
Kommentar ansehen
20.11.2013 20:54 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Denn in der Sendung setzt die Moderatorin Ayako Imoto jedes Mal ihr Leben aufs Spiel."

Die Zuschauer, die sich den Schwachsinn anschauen, stehen wahrscheinlich auch ständig unter Lebensgefahr!
Kommentar ansehen
21.11.2013 02:08 Uhr von olli58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Komodo Waran produziert in Drüsen die sich in seinem Unterkiefer befinden ein Gift. Dieses sabbert dann als Speichel in seinem Maul rum und gelangt dann bei einem Biss in die Wunde des Opfers und tötet es, was einige Zeit dauern kann.
Die Viecher sind auch nicht gerade sehr schnell und können nur kurze Sprints hinlegen, dann müssen sie ersmal verschnaufen.
Erlegt werden dürfen die Warane nicht, stehen unter Artenschutz. Nichteinmal wenn sie einen Menschen angegriffen und getötet haben( kommt aber wohl nur alle 30 Jahre mal vor) werden sie erlegt, Dann wird der Übeltäter gefangen, gekennzeichnet und zieg Meilen entfernt wieder ausgesetzt.


Also so gefährlich is das nicht, die sollte das mal mit Hyänen
versuchen

Hatte neulich ne Doku darüber gesehen, war sehr interessant.
Kommentar ansehen
21.11.2013 06:56 Uhr von Tibbii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig ist es nur solange bis etwas schief geht. Vielleicht sollten sie die Sendung mal Live zeigen. Da stehen mit sicherheit genug mit der Hand am Abzug rum.

[ nachträglich editiert von Tibbii ]
Kommentar ansehen
25.11.2013 11:56 Uhr von GottesBote
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für die Antworten.


Nun muss ich aber eine Anekdote mit euch teilen, die mir gestern passiert ist. Sofort dachte ich dann an diesen Thread :)


Ich arbeite als Barkeeper in einem Frankfurter Nobelhotel. Nun war Gestern, Sonntag, gegen 0:30 Uhr nicht sehr viel los, da bekomme ich einen Anruf an die Bar von unserer Rezeption weiter geleitet. Am Hörer war ein Japaner, der versucht hat mit einigen Brocken Deutsch einen daiquiri lemon zu bestellen. Das ganze sollte dann ins Zimmer geliefert werden.

Ich also am Werk, eine Minute später ist der Drink fertig. Ich war gerade dabei es dem Azubi in die Hand zu drücken, da klingelte wieder das Telefon.

Der Japaner fragte, ob der Drink fertig sei und ich bejahte. Da sprach er plötzlich englisch und sagte, ICH solle den Drink aufs Zimmer bringen, kein anderer. Ich fragte, wieso es so wichtig sei, unser Azubi wird schon nichts fallen lassen. Er ließ jedoch nicht davon ab und mein Chef, der sich das ganze auch passiv anhörte, machte irgendwelche hektischen Bewegungen und Gesten nach dem Motto: "Der Typ ist ne große Nummer, jetzt bring ihm verdammt noch mal den Drink!".

Verdammt dacht ich mir, wieso tue ich mir diesen Scheiß bloß an, jetzt wirst du von irgend einem verrückten Japaner in Stücke geschnitten und aufgegessen. Ich bin einfach zu alt für diesen Scheiß.

Nun ich in den Aufzug, ab in den Flur und steh vor der Suite.

Bevor ich überhaupt anklopfen konnte, öffnet eine verdammt große Frau die Tür (mindestens 1,90 ohne Absätze, im Domina Outfit) mit !!!Bayerischem!!! Dialekt. Ich dachte abgefuckter kann der Abend nicht enden, da bittet sie mich herein.

Ich zähle mich eher zu einem pragmatischen, eher konservativen Mensch.. aber.. da wurde mir einfach bewusst dass der Mensch von seiner Veranlagung her einfach ein verdammt neugieriges Kätzchen ist.

Ich trete ein, sie geht ins Wohnzimmer und.. da steht der Japaner in Windeln, mit einem Schnuller und einer grünen Rassel in der Hand und schaut mich an.

Da musste ich einfach erst einen Schluck von meinem Drink nehmen, welcher mir übrigens verdammt gelungen war, und mich setzen. Ich spürte, dass ich quasi als Zuschauer eingeladen worden war, ohne es eigentlich zu wissen. Und dann kam die wohl abgefuckteste Show aller Zeiten:

Der kleine Japaner sprang mit einem Hops in die Arme dieser Amazone und umklammerte Sie wie ein kleines Äffchen, und fing an wie ein Baby zu heulen und mit der Rassel um sich zu schlagen. Sein heulen war so verdammt noch mal realistisch, ich dachte wirklich irgendwo in diesem Freak-Room wäre ein Säugling versteckt.

Die Amazone fing dann an. Sie streichelte ihn, tätschelte ihn, wippte ihn hin und her, wie man es mit einem "normalen" Baby eben macht und der ganze Scheiß.

Ich konnte meinen Augen nicht glauben, mein Drink schon fast leer und ich hatte plötzlich eine Kippe in der Hand (muss sie mir vor Unglauben wohl angezündet haben)

Nach fünf Minuten war die Show zu Ende. Beide schauten mich an, der Japaner (maximal 1,50cm) kam näher, verbeugte sich wie ein Samurai vor mir zwei oder drei mal und holte ein 100 Euro Schein raus und drückte ihn mir in die Hand während er sich wieder verbeugte.

Unten an der Bar angelangt mixte ich mir erst einmal Moscow Mule und begab mich in die Pause. Mir war es scheiß egal ob ich vom Chef beim Trinken gesehen werde, diese Freak Show musste ich erst einmal verdauen.

Und dann kam der Moment als ich plötzlich, wie in einem Geistesblitz an diesen Thread dachte.

Als meine Freundin zuhause Fragte wieso ich so nachdenklich bin erzählte ich ihr die Geschichte. Ich dachte nun kommt eine Standpauke von wegen: "Jaja, du willst mir jetzt doch nur über Umwege erzählen das du mit irgend einer Nutte fremd gegangen bist".

Wisst ihr was ihr einziger Satz nach meinem 10 Minuten Monolog war?????......
.....
........
............ :" Wirklich 100 Euro?""""

:DDD
Kommentar ansehen
03.12.2013 14:07 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mona_Lisa:
Danke für den informativen Link.
Wieder mal was dazu gelernt.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?