20.11.13 07:33 Uhr
 1.273
 

Alte Märchen ins Moderne übertragen: Dornröschen wäre wohl Alkoholikerin

Der Karikaturist Tim Manley ging in seinem neuesten Werk der Frage nach, wie Märchen wohl aussehen würden, wenn man sie in die heutige Zeit übertragen würde.

Dabei kamen erstaunliche Möglichkeiten zutage. Dornröschen wird zum Beispiel mit Laptop und einer Flasche Wein dargestellt, mit dem Hinweis, dass sie ein Alkoholproblem hat.

In vielen Darstellungen spielt auch moderne Technik eine Rolle. So schwelgt zum Beispiel Alice im Wunderland dank Facebook in Erinnerungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Märchen, Karikatur, Moderne, Dornröschen
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autor Martin Walser: "In zehn Jahren weiß kein Mensch mehr, wer die AfD war"
Der Evangelische Kirchentag bezieht die AfD in das Miteinander-Reden ein
Ledige Autorin: Jane Austen soll Heiratsurkunden gefälscht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 09:24 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann Dornröschen eine Alkoholikerin sein, wenn sie die ganze Zeit wegen eines Fluchs pennt?
Kommentar ansehen
20.11.2013 09:29 Uhr von Daffney
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dornröschen war wohl eine Partyluder. Schon mal was von Flatrate/Komasaufen gehört?
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:52 Uhr von TyranosaurusPex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der gestiefelte Kater wäre dann warscheinlich ein misslungenes Experiment
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:28 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und Schneewittchen das Luder der 7 Junggesellen mit den Zipfelchen.
Spinnt weiter, der Faden ist gut.

[ nachträglich editiert von quade34 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?