20.11.13 06:33 Uhr
 1.626
 

Bonn: Handwerkern unterläuft am jüdischen Mahnmal ein kurioser Fehler

Das Synagogen-Mahnmal am Bonner Rheinufer ist durch einen fatalen Fehler von Handwerkern verhunzt worden.

Die Arbeiter nutzten weißen Trasskalkmörtel, um die dunkle Mauer vor Frostschäden zu schützen. Dies passt farblich jedoch nicht zum Mauerwerk.

Die Farbe soll spätestens im Frühjahr verblasst sein. "Warum hat man uns über die geplante Sanierungsmaßnahme nicht informiert?", empörte sich Margaret Traub, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bonn, Handwerker, Mahnmal
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 08:11 Uhr von Steel_Lynx
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"Warum hat man uns über die geplante Sanierungsmaßnahme nicht informiert?"
Weil das Teil nicht euch GEHÖRT!
Würde ich da mal sagen.

Wie konnte das passieren?
Jeder Mensch macht Fehler.
Kommentar ansehen
20.11.2013 08:13 Uhr von White-Tiger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Mauerbewunderer ist empört und verlangt schnellstmöglich Aufklärung!
Kommentar ansehen
20.11.2013 08:48 Uhr von aminosaeure
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wird das jetzt eine Klagemauer?
Kommentar ansehen
20.11.2013 09:23 Uhr von ljjogi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum klicke ich News mit ´kurios´, ´fatal´ usw eigentlich noch an ???
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:10 Uhr von Dathan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann jemand bitte das Wort "kurios" auf eine Blacklist setzen?
Die Bedeutung scheint den meisten hier völlig unklar zu sein...
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:23 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist auch schon vorgekommen, das Fahrzeuge bei der Bundeswehr rosa gestrichen wurden, aber nur weil da jemand einfach blind einem Befehl gehorcht hat. Immerhin hätte man damit beim Christopher Street Day eine brauchbare Tarnung gehabt. Stellt sich nur die Frage wer hier wirklich verantwortlich war, der ausführende Handwerker oder derjenige, der ihn eventuell angewiesen hatte genau dieses Material einzusetzen.
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:56 Uhr von jetzaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um wieviel blasser als weiß geht´s eigentlich noch?
xD

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?