19.11.13 20:45 Uhr
 33
 

Leichte Kursverluste an den Ölmärkten

Die Weltwirtschaft wird sich laut der OECD in diesem und im kommenden Jahr schwächer entwickeln. Dies wird dazu führen, dass die Rohölnachfrage sich rückläufig entwickeln wird. Darüber hinaus gehen die Experten davon aus, dass die US-Öllagervorräte steigen werden.

Dies alles führte zu Belastungen an den Ölmärkten.

So kostete am späten Dienstagnachmittag ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Januar-Kontrakt) 107,92 (Montag: 108,47) US-Dollar. Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (Dezember-Kontrakt) gab um 0,17 auf 92,86 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, Ölpreis, Öl
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Sexismus: Artikel der "Daily Mail" gibt Frauen Schuld an sexueller Gewalt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?