19.11.13 19:21 Uhr
 84
 

Brasilien: Mobiler Alarmknopf soll bei häuslicher Gewalt helfen

Die brasilianische Stadt Vittoria hat ein Pilotprojekt gegen häusliche Gewalt gestartet. An 40 Frauen wurde ein mobiler Alarmknopf ausgegeben. Wird der Knopf aktiviert, sendet er ein GPS-Signal und informiert die Polizei über die Gefahrensituation.

Zeitgleich wird eine Stimmenaufzeichnung gestartet, die im Nachhinein vor Gericht eingebracht werden kann. Vier speziell ausgebildete Einheiten, die nach dem Alarm eingeschaltet werden, können die Aufzeichnung live mitverfolgen, so das sie über die Situation vor Ort bestens informiert sind.

Es ist kein Zufall, dass dieses Pilotprojekt ausgerechnet in Vittoria gestartet ist. Vittoria ist die Stadt mit der höchsten Mordrate an Frauen in Brasilien. Das Gerät, das kleiner als ein Mobiltelefon ist, wurde an Frauen ausgegeben, die bereits in der Vergangenheit Opfer häuslicher Gewalt wurden.


WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Gewalt, Brasilien, Alarm
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 04:21 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch ein Witz!!

Jeder Mann, der einer Frau Gewalt anturn möchte, zerstört zuerst das Geraet und dann möchte ich mal die Polizei sehen, wie sie auf einen defekten Alarmruf reagiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?