19.11.13 17:01 Uhr
 220
 

Australien/Prozess: Kinder eines anglikanischen Heims wurden ausgepeitscht

Derzeit stehen in Australien die Priester und das Pflegepersonal eines Heims der anglikanischen Kirche wegen Kindesmissbrauch und Kindesmisshandlung vor Gericht. Es geht um Vorfälle, die sich zwischen 1944 und 1985 zugetragen haben sollen.

Die Kinder im ehemaligen North Coast Children´s Home in Lismore wurden angeblich durch Priester bei sexuellen Zeremonien "gereinigt". Andere Kinder sollen mit Reitgerten und Stöcken blutig geschlagen worden sein.

Die Anhörungen finden in Sydney statt und sollen zwei Wochen dauern. Dabei sollen Augenzeugen und Opfer befragt werden. Es würden 41 Anfragen auf einer finanziellen Entschädigung vorliegen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Australien, Missbrauch, Peitsche
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?