19.11.13 16:41 Uhr
 78
 

US-Verkehrssicherheitsbehörde überprüft Brände bei Tesla

Die Behörde will das Tesla Model S genauer in Augenschein nehmen, nachdem die Brände bekannt wurden. Eine Voruntersuchung wurde eingeleitet, die eine Rückrufaktion auslösen könnte.

Tesla selbst ist weiter auf dem Standpunkt, das sicherste Auto überhaupt zu bauen. Das Brandrisiko wäre im Vergleich zu üblichen Autos geringer.

Allerdings hat man die Garantieleistung jetzt um den Punkt "Feuer" erweitert und die Bodenfreiheit erhöht, da die Batterien im Boden verbaut sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Tesla, Elektroantrieb
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?