19.11.13 16:41 Uhr
 78
 

US-Verkehrssicherheitsbehörde überprüft Brände bei Tesla

Die Behörde will das Tesla Model S genauer in Augenschein nehmen, nachdem die Brände bekannt wurden. Eine Voruntersuchung wurde eingeleitet, die eine Rückrufaktion auslösen könnte.

Tesla selbst ist weiter auf dem Standpunkt, das sicherste Auto überhaupt zu bauen. Das Brandrisiko wäre im Vergleich zu üblichen Autos geringer.

Allerdings hat man die Garantieleistung jetzt um den Punkt "Feuer" erweitert und die Bodenfreiheit erhöht, da die Batterien im Boden verbaut sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Auto, Tesla, Elektroantrieb
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig
Alternativplan zu Verkauf: Opel könnte reine Elektromarke werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Kampf gegen Terrormiliz IS - Militäroffensive auf West-Mossul gestartet
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look
Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?