19.11.13 15:13 Uhr
 531
 

Türkei: Diabetes kostet ein Viertel des Gesundheitsbudgets

Über 16 Milliarden Euro hat die Türkei für die Gesundheit ausgegeben. Diabeteserkrankungen verschlingen dabei ein Viertel davon.

Laut Faruk Celik, türkischer Minister für Arbeit und Soziale Sicherheit, stieg die Anzahl der Diabetiker in der Türkei seit 2008 um 100 Prozent.

Die Türkei will dagegen mit einem Pilot-Projekt starten. Gefährdete Patienten sollen von ihrem Hausarzt überwacht und die Daten dazu gespeichert werden.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Türkei, Arzt, Diabetes
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2013 15:34 Uhr von dagi
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
ist egal was das kostet , bezahlt sowieso die AOK deutschland !
Kommentar ansehen
19.11.2013 16:31 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.11.2013 16:37 Uhr von Mati86
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Zukunft werden noch viel mehr Leute an Diabetes erkranken. Und das auch in Deutschland. Nur merkt man das erst wenn die Statistik schon publiziert wurde.

Ich weiß nicht wie es euch geht aber ich will kein Teil der Statistik sein.
Kommentar ansehen
20.11.2013 10:24 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Addimonkel

"du Gehirnakrobat der Adolf war Österreicher Kein Deutscher
SCHACHMATT! "


hahahahahahhaahhahahahaah
muhahahahahhahaah z
jajajajajjajajajaja
-.-´

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?