19.11.13 12:05 Uhr
 511
 

Norwegen: Züchter setzen "Kopfgeld" für fliehende Lachse aus

In einer norwegischen Aufzuchtsfarm nutzen Lachse den hohen Wellengang bei Unwettern immer wieder zur Flucht.

Der Betreiber der Anlage hat nun ein "Kopfgeld" in Höhe von 60 Euro für die flüchtenden Tiere ausgesetzt.

Das Unternehmen Marine Harvest hat nun sogar Netze aufgestellt, um die Lachse nicht mehr entkommen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Norwegen, Kopfgeld, Lachs, Züchter
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?