19.11.13 10:50 Uhr
 146
 

EU-Parlament: Pendelei zwischen Brüssel und Straßburg verschlingt Millionen Euro

Die EU-Parlamentarier müssen wegen des Zweitsitzes in Straßburg immer wieder von Brüssel dorthin pendeln, was hunderte Millionen Euro kostet.

Nun wollen viele Abgeordnete diesen teuren Zweitsitz wieder loswerden, aber Frankreich ist dagegen.

"Populisten und Euro-Skeptikern wird so billige Munition geliefert", beschwert sich der SPD-Parlamentarier Jo Leinen. Die Parlamentarier wollen nun in einer Abstimmung den Sitz ihrer Institution selbst bestimmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brüssel, EU-Parlament, Straßburg
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Schweiz: Kundgebung in Bern - "Tötet Erdogan - mit seinen eigenen Waffen"
Rot-Rot-Grün im Bund soll Blaupause von Berlin werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2013 11:58 Uhr von Koehler08
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Populisten und Euro-Skeptikern wird so billige Munition geliefert".
Hunderte Millionen Euro ist also billige Munition?!
Soso dann möchte der feine Herr Jo Leinen nicht das diese unfassbare Verschwendung von Steuergeldern von irgendwem angeprangert wird.... Und wer was dagegen sagt und diese Missstände beim Namen nennt, ist wahrscheinlich sowieso wieder ein Nazi !
Kommentar ansehen
19.11.2013 12:06 Uhr von Firestream
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Koehler08
"billig" im Sinne von, es wird ihnen einfach gemacht, bzw. es wird den Skeptikern eine unnötige und nachvollziehbare Steilvorlage gegeben.

Er will doch einfach nur, dass in diesem Fall die Verschwendung aufgehalten wird!
Kommentar ansehen
19.11.2013 13:04 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Rechnung an Frankreich schicken, da diese Regelung eine französische Idee war und die immer noch gegen einen ausschließlichen Sitz in Brüssel sind.

Außerdem gibt es noch Luxemburg.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Sozialsenatorin will Grundsicherung für alle
Liverpool: Gasexplosion - Zwei Tote und mehr als 30 Verletzte bei Häusereinsturz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?