19.11.13 07:32 Uhr
 935
 

Axt-Mord in Bochum: Mann gesteht seinem Sohn am Tisch - "Ich habe Mama umgebracht"

In Bochum tötete der 49-jährige Michael K. seine 50-jährige Ehefrau mit einer Axt. Wegen dem vielen Blut hat der Mann wohl wie in einem Rausch auf seine Frau mit der Axt eingeschlagen.

Nach seiner Tat setzte sich der 49-Jährige an den Tisch, um auf seinen Sohn zu warten. Als sein Sohn da war, sagte er ihm: "Ich habe gerade Mama umgebracht!".

Laut einem Ermittler hat der Mann seiner Frau die Kehle durchgeschnitten. Der Rettungsdienst konnte für die Frau nichts mehr tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mord, Sohn, Bochum, Tisch, Mama, Axt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.11.2013 09:53 Uhr von Memphis87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Für die dummen die es immer noch nicht verstanden haben, gewalt,- hass und auch "Ehren" Verbrechen sind keine Merkmale einer bestimmten Rasse!

Diese Menschen gibt es in jeder Nation. Aber darum geht es hier doch garnicht oder. Wer Stellt wen schlechter dar, willkommen auf Shortnews.de...

@ über mir

Hagen Rether, kabaratist, beschreibt sehr gut was der Unterschied zwischen einen "Ehrenmord" und "Familiendrama". Dein Beitrag ist dagegen nur hingerotzt.

http://m.youtube.com/...


[ nachträglich editiert von Memphis87 ]
Kommentar ansehen
19.11.2013 10:26 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Memphis

[...]beschreibt sehr gut was der Unterschied zwischen einen "Ehrenmord" und "Familiendrama"[...]
Wie kann man was beschreiben was nicht vorhanden ist?

Es gibt keinen Ehrenmord auch wenn bestimmte Personenkreise denken mit einem feigen Mord kann man die Ehre wieder herstellen.

Wer seine Frau, sein Kind oder jemand anderen tötet ist ein feiges erbärmliches Schwein. Ein Parasit der unsere Gesellschaft belastet
Kommentar ansehen
19.11.2013 10:30 Uhr von Memphis87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Peter lustig

Hättest du das Video angeschaut, wüsstest du, das ich deine Aussage teile. Es gibt nämlich keinen Unterschied.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?