18.11.13 19:45 Uhr
 455
 

Türkei: Ausschuss zur Ausarbeitung einer demokratischen Verfassung aufgelöst

Zwei Jahre lang hat ein Ausschuss an der Ausarbeitung einer neuen türkischen Verfassung gearbeitet, nun wurde der Ausschuss aufgelöst.

Parlamentssprecher Cemil Cicek wird den vier Regierungsparteien mitteilen, warum der Ausschuss erfolglos war. Die Oppositionsparteien bezweifeln, dass Cicek den Ausschuss einfach auflösen kann.

Die drei Oppositionsparteien vermuten, dass Premier Recep Tayyip Erdogan hinter der Auflösung des Ausschusses steht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Verfassung, Auflösung, Ausschuss
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 19:52 Uhr von Azureon
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Ach, sowas schreibt mal wieder der Klickklaus und nicht Haberal.... ;)
Kommentar ansehen
18.11.2013 20:08 Uhr von ElChefo
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

Demokratie wäre, wenn alle zusammengearbeitet hätten.

Wenn eine bzw. zwei Parteien in diesem Ausschuss aber durch die Bank weg Blockadepolitik betreiben und permanent Fristenverlängerung bis zum Stillstand aller Arbeit verlangen, dann ist das alles andere als demokratisch.

Ein Gutes hat es aber: Erdogans angedachte Reformen des Präsidentenamtes, das er ja gerne anstreben würde, fallen damit auch aus.
Kommentar ansehen
18.11.2013 20:10 Uhr von zoc
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Einfache Regel:

Nachrichten von:
deutsch-tuerkische-nachrichten.de
deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
deutsche-mittelstands-nachrichten.de
deutsch-russische-nachrichten.de

einfach minus Bewerten und ignorieren ....
Das hat nix mit Presse zu tun, sondern Propaganda aus einem Hauch von nichts gespeist.

Nicht das ZDF, n-tv, BR oder eine Süddeutsche besser wäre...

[ nachträglich editiert von zoc ]
Kommentar ansehen
18.11.2013 23:29 Uhr von muhkuh27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja man muss schon immer sofort alle Diskussionen abbrechen, wenn man sich nicht einigen kann.. tolle Logik.. wofür gibts dann überhaupt Diskussionen??
Kommentar ansehen
18.11.2013 23:30 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ zoc

Nachrichten vom Stürmer sind bestimmt die einzige seriöse Quelle?
Kommentar ansehen
19.11.2013 16:36 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klickklaus

Schade eigentlich, dachte das deine Eltern dich anders erzogen hätten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?