18.11.13 17:50 Uhr
 611
 

Kanada: Ein Mann und drei mögliche unnatürliche Todesursachen

Lois Cook (39) und ihr Lebensgefährte Dave Hudson (32) waren in Winnipeg auf einer Feier und betranken sich. Währenddessen entstand ein Streit. Lois stach mit einem Messer zweimal auf Dave ein. Die Wunden an Daves Arm waren nur jeweils drei Millimeter lang und beeindruckten ihn nicht.

Er sprach noch weiter mit einigen Gästen. Etwas später entschloss er sich doch, die Wunden versorgen zu lassen und ging betrunken zu Fuß zur Krankenstation. Auf dem Weg dorthin wurde er von einem betrunkenen Autofahrer angefahren und danach von einem zweiten alkoholisierten Autofahrer überrollt.

Die Gerichtsmedizin stellte fest, dass bei den Stichen in seinem Arm eine Arterie getroffen wurde und der Blutverlust dazu führte, dass er auf der Straße zusammenbrach. Lois und der zweite Autofahrer werden wegen Totschlags angeklagt. Gegen den ersten Autofahrer wird noch ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kanada, Messer, Todesfall, Todesursache
Quelle: www.winnipegfreepress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 18:13 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
er ging zur Krankenstation und aktivierte das medizinische Notfall Hologramm...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
19.11.2013 01:03 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Canada...
Kommentar ansehen
19.11.2013 17:18 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein 3mm breites Messer ?? Wohl eher ein Skalpell. Aber wo sind jetzt die unnatürlichen Todesursachen ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?