18.11.13 12:44 Uhr
 402
 

US-Tieftaucher bei Rekordversuch verstorben

Im Rahmen einer Meisterschaft auf den Bahamas wollte Nicholas Mevoli einen Rekord aufstellen.

Ohne Sauerstoff wollte der 32-jährige Tieftaucher auf eine Tiefe von 72 Metern gelangen.

Bei 68 Metern traten dann Probleme auf. Der Mann kam nach gut 3,5 Minuten wieder an die Oberfläche, war aber bewusstlos. Wiederbelebungsversuche waren ohne Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: US, Tauchen, Rekordversuch
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 15:31 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer zu schnell auftaucht, der ist dem Tod geweiht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?