18.11.13 09:29 Uhr
 1.015
 

Aufpolierter SUV: So sieht der neue Dacia Duster aus

Das SUV Dacia Duster ist auf den Straßen in Deutschland kein unbekanntes Fahrzeug. Bereits 60.000 Käufer entschieden sich bisher für dieses Fahrzeug.

Nun hat das SUV ein überarbeitetes Aussehen bekommen. Dabei gab es nicht nur Veränderungen beim Kühlergrill, den Scheinwerfern und den Heckleuchten.

Auch der Arbeitsplatz im Inneren wurde erneuert. So sind beispielsweise die Knöpfe für den elektrischen Fensterheber jetzt an der Tür und nicht mehr auf der Mittelkonsole zu finden. Eine bessere Dämmung macht den Wagen nun auch leiser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: SUV, Aussehen, Dacia, Überarbeitung, Duster
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"America First": Wie viel Amerika steckt in US-Autos wirklich?
Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 10:41 Uhr von raptil75
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vorne sehr schick, hinten sehr schlicht und genauso wie der alte. Ich hätte mir gedacht das sie das Heck mehr überarbeiten, das sah nicht gut aus, wirkte als hätte der Designer fürs Heck keine Zeit mehr gehabt und was hingeschustert.
Kommentar ansehen
18.11.2013 13:23 Uhr von eugler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das Auto für die Preis- und Qualitätsklasse optisch sehr gelungen.

An welcher Stelle es sich hier jedoch um den neuen Dacia handelt ist mir schleierhaft. Demnächst hängen die Autobauer einmal im Jahr einen neuen Fuchsschwanz an die ANtenne und behaupten dann auch ein neues Auto kreiirt zu haben.

Das ist keine Kritik an der News, sondern an der lächerlich wirkenden Marketingstrategie der Hersteller.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko will die USA nicht Mehr
China total Perplex: Trump war nicht eingeplant
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?