18.11.13 09:01 Uhr
 643
 

Jumbo Airbus A380: Erneut kleinere Risse an Flugzeug entdeckt

Nachdem bereits 70 Flugzeuge des neuen Jumbo A380 ausgeliefert wurden, haben sich bei Untersuchungen wieder Millimeter lange Risse am Rumpf, sowie an den Tragflächen offenbart.

Die europäische Kontrollstelle für Flugsicherheit EASA hat unterdessen dazu Stellung bezogen und gefordert, dass die Risse behoben werden.

Allerdings müssen die Fehler erst spätestens nach 30.000 Flugstunden instand gesetzt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Untersuchung, Airbus A380, Riss
Quelle: www.abendblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 10:59 Uhr von gugge01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist immer befinden sich die Risse an der der Oberfläche der in der Dachschicht oder im Inneren der Struktur.
Oberflächenriss-Bildung ist bei Faser Verbundteile normal insbesondere wen sie noch eine Lackschicht tragen. Denn das Material arbeitet deutlich stärker als Al/TI – Teile.

Problematisch wird es nur wenn es zu Delaminierungen in den Teilen kommt insbesondere an den Metall/Faser Kontaktstellen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?