18.11.13 08:41 Uhr
 2.191
 

H6N1: Neuer Vogelgrippevirus auf Menschen übertragbar

Eigentlich gibt es sogenannte Oberflächenproteine, die verhindern, dass Viren von Tieren auf den Menschen übertragbar sind.

Allerdings kann es passieren, dass diese in einem Virus mutieren und somit trotzdem eine Übertragbarkeit auf den Menschen hervorrufen, wie jetzt in einem konkreten Fall in Taiwan erneut nachgewiesen wurde.

Die Ärzte entdeckten in Taiwan eine 20-jährige Frau, die an Vogelgrippe-ähnlichen Symptomen litt, darunter Fieber, trockener Husten und Atemnot. Es handelt sich hierbei um eine neue Variante der Vogelgrippe, dem sogenannten Typen H6N1.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Taiwan, Übertragung, Vogelgrippe
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 09:29 Uhr von ako82
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Und zufälligerweise hat dann ein Pharmaunternehmen nächsten Sommer, nach ein Paar Toten und einer gehypeten Pandemie, ein Gegenmittel dafür gefunden.
Kommentar ansehen
18.11.2013 10:35 Uhr von GulfWars
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Nächsten Sommer kann schon möglicherweise zu spät sein. Innerhalb von 48h kann der fast die ganze Welt erreichen, sollte er sich dazu entscheiden.
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:11 Uhr von hein01
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist daran NEU?

Das war doch schon immer so! Aber ich glaube, die Pharmaindustrie und auch die Medien, die brauchen mal wieder einen etwas heftigeren Skandal!

Sonst schwächelt doch deren Umsatz

Aber ein schönes neues Foto ist dabei!!

[ nachträglich editiert von hein01 ]
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:24 Uhr von TheRealDude
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Es riecht nach Massenimpfung...
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:26 Uhr von hein01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TheRealDude - Wo sind die Bestellungen??
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:40 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
meiner meinung nach steckt hinter sowas nicht immer nur panikmache. dass eine große pandemie kommt, ist eigentlich so gut wie sicher. die frage ist nur wann und wie schwerwiegend sie verläuft. bezüglich des heutigen internationalen reiseverkehrs, könnte es aber durchaus sehr schwerwiegend werden, vor allem dann wenn das virus besonders aggressiv ist. dann könnte sich ein ähnliches szenario wie 1918 bis 1920 wiederholen. damals fielen weltweit etwa 25 bis 30 millionen menschen der spanischen grippe zum opfer. damals wer der internationale reiseverkehr aber bei weitem noch nicht so massiv und ausgeprägt wie heute. mit anderen worten: ein ähnlicher erreger könnte heute noch schlimmere folgen haben als damals.

so rasant wie das dann um sich greifen würde, könnte kein impfstoff schnell genug entwickelt werden. für gewöhnlich braucht die herstellung eines impfstoffes für einen neuen subtyp mehrere monate. im grunde sind derartige virusmutationen eine tickende zeitbombe, die irgendwann hochgehen kann.
Kommentar ansehen
18.11.2013 14:53 Uhr von Phoenix3141
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein tötlicher Virus bedroht die Welt? Hatten wir ja schon lange nicht mehr. Braucht die Pharmaindustrie wieder (noch mehr) Geld?

Ps.: Wirklich bedrohlich finde ich dabei nur, dass, sollte eines Tages wirklich mal ein bedrohlicher Virus ausbrechen, der die ganze Menschheit vernichten könnte, es keiner mehr glauben wird, weil jeder noch so "kleine" Virus laut Pharmaindustrie die ganze Welt ausrotten könnte ...
Kommentar ansehen
18.11.2013 16:19 Uhr von Gribbel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde mich ja impfen lassen wenn nicht mehr leute an der Impfung sterben würden als an der Grippe selbst bzw gott weiß was für nebenwirkungen auftreten.
Kommentar ansehen
18.11.2013 16:44 Uhr von Fomas
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na ist es mal wieder Zeit für die alljährliche Panikmache vor einem Grippevirsus, von dem man sich WÜNSCHEN sollte, dass er die normale Grippe verdrängt, weil er weitaus harmloser ist? Pah!
Kommentar ansehen
18.11.2013 21:18 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich! Ich habe mich schon gewundert wann die nächste Pandemie endlich kommt. :)
Jedes Jahr eine neue Seuche, frisch aus den Bio-Laboren.
Kommentar ansehen
19.11.2013 00:47 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja mal ganz böse gesagt:

es leben 6 millarden menschen auf diesem planeten, wenn dan 10-50 millionen an sowas sterben, ist das statistisch irrelevant.

und solche generischen vieren gibt es seit es leben auf der erde gibt. es gibt keine "säuche" die mal war, wo es die erreger nicht heute noch gibt. somit ist pharmazie auch irrelevant und bekämpft nur synthome.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.11.2013 04:47 Uhr von moegojo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab mich schon lange nicht mehr gegen irgendwas impfen lassen und lebe immernoch. (wie sonst soll ich an zwei zusätzliche wochen ´urlaub´ im jahr kommen? ;) )
Kommentar ansehen
19.11.2013 10:11 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheißt auf diese Pharma-Werbung. Sollen die sich doch ihre nutzlosen und überteuerten Mittelchen gegenseitig spritzen. Hoffentlich krepieren ein paar von den Brüdern dabei.
Kommentar ansehen
19.11.2013 13:57 Uhr von sss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant! Und jetzt?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen
100 neue Pokemon - Gerüchte um Update von Pokemon Go


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?