18.11.13 07:27 Uhr
 4.641
 

NASA/SOHO Fotos: Wieder starke UFO-Aktivitäten in Sonnennähe beobachtet

Mit dem von der NASA betriebenen Sonnenobservatorium SOHO wurden bereits in der Vergangenheit immer wieder UFO-Aktivitäten in Sonnennähe aufgezeichnet.

Nun wurden am 11. November wieder unbekannte Flugobjekte in der Nähe unseres Zentralgestirns gesichtet.

Eines dieser Objekte hat Ähnlichkeit mit einem Seestern. Deutlich ist ein langer Jet hinter dem Objekt zu sehen, der von einem Antrieb stammen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Sonne, UFO, Sichtung
Quelle: bd.summit.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.11.2013 08:00 Uhr von brycer
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Das ist der Weihnachtsmann! Er nimmt Anlauf um am 24.12 auf Geschwindigkeit zu sein um die Geschenke termingerecht zu verteilen. ;-P
Kommentar ansehen
18.11.2013 08:23 Uhr von brycer
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmmm - ein vollkommen humorloser Zeitgenosse verteilt Minus, ohne eine eigene Meinung zu haben?
Mal ganz im Ernst: Diese inflationären UFO-Sichtungen machen den Eindruck als würde es auf der Sonne mehr Verkehr geben als auf einem Großflughafen.
Gut, bei BER keine Kunst, aber sonst... ;-P
Kommentar ansehen
18.11.2013 08:28 Uhr von ako82
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
durch das ganze rangezoome wird auch nicht deutlicher was da zu sehen ist!
Kommentar ansehen
18.11.2013 09:05 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
werden halt irgendwelche kometen sein
Kommentar ansehen
18.11.2013 09:13 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
DAS SIND KEINE UFOS LEERPE. Man ey nimm endlich mal deine Pillen und hör auf uns zu nerven.
Kommentar ansehen
18.11.2013 10:26 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind sogenannte "Sungrazer" --> http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.11.2013 10:55 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Na klar, bei ihren Wanderungen zu den Laichplätzen legen die Seesterne regelmäßig beachtliche Strecken zurück.
So ist es nicht ungewöhnlich, dass nun, zu dieser Jahreszeit, vermehrt Seesterne zur Sonne fliegen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Grzimek
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:03 Uhr von Nebelfrost
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
die überschrift suggeriert, als wäre die meldung von der nasa rausgegeben worden, was jedoch NICHT der fall ist. in wirklichkeit hat sich wohl wieder irgend ein hartz4 empfänger, der zu viel zeit hat, bilder auf der nasa-seite angeguckt und dann im rahmen seiner lebhaften fantasie eine ufo-news daraus gemacht. und immer wieder die gleiche müllquelle.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:41 Uhr von STN
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hier sollten sich einige Leute echt mal einen Grundkurs Astronomie antun....

@Nebelfrost: Beleidige die Hartz4 Empfänger nicht.....
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:42 Uhr von stoske
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten hier scheinen zu vergessen, dass UFO einfach nur "Unbekanntes Flug Objekt" heisst und damit nicht zwingend eine ausserirdische Intelligenz meint. Das können genauso gut Meteoriten oder sonst was harmloses sein, z.B. auch große Verbände einzelner Socken, die hier seit Generationen in Waschmaschinen verschwinden.
Kommentar ansehen
18.11.2013 12:33 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@stoske:
Also, da glaub ich ja noch eher an Aliens als daran dass sich die verschwundenen Socken von Waschmaschinen vereinen und Krieg gegen die Menschheit führen. Wobei... wenn die vor der Wäsche verschwinden, dann kann man bei manchen auch an einen Krieg mit Giftgasangriffen glauben. ;-P
Da ich aber Aliens für noch unwahrscheinlicher halte als den Fall dass der Weihnachtsmann den Osterhasen überfährt, sind wohl die Angriffe der Killersocken auch unmöglich. ;-P
Kommentar ansehen
19.11.2013 00:11 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie erscheinen wohl Sonnenlicht reflektierende Asteroiden bei einer Langzeitbelichtung?

Je nach Ausrichtung der Flugbahn zur Kamera als Strich oder als deformierter Punkt.

Der Urheber dieser Erfindung scheint jedenfalls seine Leser für blöde zu halten.

Hier ist alles erklärt:
http://en.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.11.2013 10:16 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske

klar können das auch meteore o.ä. sein, wenn sie nicht auf anhieb als solche zu erkennen sind. allerdings beabsichtigen diese variante die quelle und der autor von vornherein nicht. jemand, der penetrant das wort UFO verwendet, will auch wirklich auf nichts anderes, als auch außerirdische raumschiffe hindeuten. dass genau das und nichts anderes gemeint ist, kann man ja aus dem kontext erkennen.

die "dinger" auf den bildern können alles mögliche sein und ich denke, dass es sich hierbei auch um verschiedene dinge handelt. die langen striche sind mit guter wahrscheinlichkeit kometen oder meteore.

die teile mit struktur erinnern in ihrer form an satelliten. es könnten auch wirklich welche sein. in unmittelbarer sonnennähe befinden sich zwar keine satelliten. allerdings ist die entfernung der objekte aus den bildern ja nicht direkt erkennbar. nur weil da solche dinger zu sehen sind, heißt das nicht, dass die 150 millionen kilometer entfernt sind. aufgrund der größenverhältnisse dieser objekte zur sonne, kann das auch gar nicht sein. sonst müssten die mehrere tausende oder zehntausende kilometer durchmesser haben. diese objekte können also sehr viel näher sein, z.b. nur 100 oder nur 30 km entfernt. dies würde dann auch darauf hindeuten, dass es sich bei den satellitenförmigen objekten tatsächlich um satelliten handelt.

und der rest sind schlicht und ergreifend reste von protuberanzen. in einigen solcher aufnahmen waren auch schon viereckige objekte zu sehen. bei denen handelte es sich wiederum natürlich eindeutig um pixelfehler.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
19.11.2013 10:19 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zitat von mir selbst: "z.b. nur 100 oder nur 30 km entfernt."

ich hab mich veschrieben. ich meinte eigentlich "z.b. nur 100.000 oder nur 30.000 km entfernt".

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?