17.11.13 18:20 Uhr
 949
 

Fußball/WM-Qualifikation: Ghanas Fußballer "haben Todesangst"

Am kommenden Dienstag findet in Kairo das Play-off-Rückspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 zwischen Ägypten und Ghana statt.

Infolge der politischen Unruhen in Ägypten haben die Fußballer Ghanas "Todesangst" vor der Partie. Ghana will daher, dass das Spiel auf neutrales Gebiet verlegt wird, was die FIFA allerdings verweigert.

Das Hinspiel hatte Ghana mit 6:1 gewonnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ägypten, Fußballer, WM-Qualifikation, Ghana, Fußball-WM 2014, Todesangst
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2013 18:31 Uhr von Gangster172
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
würde ich einfach nicht antreten. dann wird das spiel 3:0 für ägypten gewertet, dann wäre ghana ja so oder so weiter.
Kommentar ansehen
17.11.2013 18:43 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nein es ist nicht so mit 0:3

ein spiel wird zwar bei Aufgabe mit 0:3 gewertet, geht es aber um ein Qualifikationsspiel mit Hin und Rückspiel, so wird diese Aufgabe so gewertet, dass der Gegner weiterkommt - in diesem Falle mit 5:0 für Ägypten
Kommentar ansehen
17.11.2013 19:14 Uhr von Kurti56
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der FIFA geht es doch eh nur um den schnöden Mammon. Solange Geld fließt is denen doch die Sicherheit SCHEIßEGAL.

[ nachträglich editiert von Kurti56 ]
Kommentar ansehen
18.11.2013 09:36 Uhr von gugge01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja, die sind wohl eher sauer sein weil sie nicht nach den Spiel bei einer T’schland Einrichtung vorstellig werden dürfen und dort innerhalb von einer Stunde zum T’schland Passinhaber mit Millionenvertag aufsteigen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?