17.11.13 10:04 Uhr
 597
 

Dramatische Doppel-OP: Zuerst Kaiserschnitt, dann Tumor weg

Die 21-jährige Sarah hat in ihren jungen Jahren schon sehr viel mitmachen müssen. Die Frau litt an einem hartnäckigen Tumor, der auf ihre Wirbelsäule drückte und einen Wirbelbruch verursachte. Es drohte die Querschnittslähmung.

Zudem war Sarah noch schwanger und eine Operation erstmal eigentlich unmöglich. Das Kind kam schließlich in einer OP per Kaiserschnitt zur Welt, ehe die Mutter auf den Bauch gedreht wurde und der Tumor teilweise entfernt wurde.

"Ich bin einfach nur froh, dass wir es überstanden haben", erklärte die Patientin erleichtert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft, Operation, Tumor, Kaiserschnitt
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.11.2013 13:42 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
> wurde und der Tumor teilweise entfernt wurde.

Und da soll man froh sein? Ein Tumor fängt - sobald er angeschnitten wird - u.U. sofort das Metastasieren an. Und erst recht breitet er sich aus, wenn er nur teilweise entfernt wird...

Jetzt folgt Chemotherapie und Bestrahlung. Die Bestrahlung am Rückenmark legt das Immunsystem auf eis. Die Dame darf in Isolation und darum beten, dass sie den 5ten Geburtstag ihres Kindes sehen darf...

Entweder steht in der News totaler Blödsinn, oder das Mädel ist allerhöchstens Froh, dass der/die Kleine gesund auf die Welt gekommen ist.
Kommentar ansehen
17.11.2013 13:52 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn der Tumor nur teilweise entfernt wurde, dann hat die Gute Frau doch noch nicht alles überstanden oder sehe ich das jetzt falsch?
Kommentar ansehen
18.11.2013 01:33 Uhr von DeepVamp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle wurde er vollständig entfernt.
Ein Tumor ist nicht immer bösartig, es gibt viele gutartige bei denen keine Chemotherapie o.ä. nötig ist.
Kommentar ansehen
18.11.2013 15:02 Uhr von Lavendelle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tumor und Krebs sind zwei unterschiedliche Dinge. Ein Tumor kann Krebs sein, muss aber nicht. Ein Tumor ist erstmal nichts anderes, als Gewebe, welches auswuchert, an Stellen, an denen es nichts zu suchen hat. Einige Tumore enthalten bösartige Krebszellen, die dann natürlich eine ernsthafte Erkrankung darstellen.

Wie schön, dass sich bei ihr offenbar alles zum Guten wendet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?