16.11.13 19:20 Uhr
 1.077
 

Das ist das teuerste Elektroauto der Welt - Türen öffnen durch Hand auflegen

Im kommenden Jahr soll der Rimac Concept One in Serie gehen. Dann wird er das stärkste und zugleich teuerste Elektroauto der Welt. "Auto Bild" durfte schon jetzt in ihm Platz nehmen.

Und das beginnt futuristisch: Denn Türgriffe fehlen. Stattdessen gibt es Sensoren, die auf Körperwärme reagieren und die Türen durch Hand auflegen entriegeln. In der Serie später soll der Sensor durch einen Fingerabdrucksensor ersetzt werden.

Modern geht es auch innen weiter. Statt eines Rückspiegels oben in der Mitte gibt es einen kleinen Monitor, der anzeigt was hinter dem Wagen passiert. Gleiches außen: Statt Spiegeln gibt es kleine Kameras und innen Monitore.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Welt, Hand, Elektroauto
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 19:21 Uhr von opheltes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Na also - Finger abhacken und schon is man reicher Oo
Kommentar ansehen
16.11.2013 21:58 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn das ganze durch Fingerabdrucksensoren ersetzt wird, aber wie zum geier soll dieser Wärmesensor meine Körperwärme erkennen wenn ich die Karre mal in der Sonne stehen hab?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?