16.11.13 18:53 Uhr
 13.136
 

Wer seine Autogarage zweckentfremdet, muss mit Strafe rechnen

Viele Autogaragen werden zweckentfremdet. Allerdings gibt es eine Vorschrift, die besagt, dass in Garagen nur fahrbereite Kraftfahrzeuge sowie Autozubehör gehören.

Das Magazin "Auto Bild" meldet weiter, dass sogar stillgelegte oder saisonal genutzte Fahrzeuge in Garagen zu Schwierigkeiten mit den Ämtern führen können. Auch eine Hobbywerkstatt in einer Garage ist nicht statthaft.

Wer der entsprechenden Vorschrift zuwider handelt, muss möglicherweise mit etlichen hundert Euro Zwangsgeld rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Strafe, Gesetz, Garage
Quelle: www.communicationconsultants.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 19:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
In den Städten kann ich so ein Gesetz ja noch verstehen, aber auf dem Land, eo man neben der garage noch eine genpügende Fläche auf dem Grundstück fürs parken hat?
Kommentar ansehen
16.11.2013 19:37 Uhr von Marco Werner
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch deutscher Bürokratenirrsinn. Wen interessiert,was man in der Garage noch so alles lagert ? Was werden diese Paragraphenreiter wohl erst tun,wenn sie erfahren,daß die meisten Leute ihr Schlafzimmer nicht nur zum Schlafen nutzen und die oft anzutreffende Zeitung auf dem Klo nicht nur zum Abwischen genutzt wird ? ;-)
Kommentar ansehen
16.11.2013 19:48 Uhr von Luelli
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Der Artikel ist Müll!
Tatsächlich regeln die Länder durch ihre Garagenverordnungen die gesetzlichen Voraussetzungen.

In Großgaragen, wie z.B. Parkhäuser geifen neben den Garagenverordnungen der Länder auch die Nutzungsbestimmungen der jeweiligen Baugenehmigungen, sowie diverse Brandschutzregelungen.

In geschlossenen Kleingaragen gibt es z.B. laut Garagenverornung NRW im § 18 nur eine Einschränkung:
"In Kleingaragen dürfen bis zu 200 l Dieselkraftstoff und bis zu 20 l Benzin in dicht verschlossenen, bruchsicheren Behältern aufbewahrt werden."
Daneben darf ich in meiner eigenen Garage durchaus auch meine Modelleisenbahn, meine Müllbehälter oder meine Comicsammlung aufbewahren.

Lediglich bei einer gemieteten Garage kann der Vermieter Einschränkungen in der Nutzung per Mietvertrag bestimmen.
Kommentar ansehen
16.11.2013 19:58 Uhr von keineahnung13
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
und wo sollen da die Autos hin die Abgemeldet sind bzw ein Saisonkennzeichen haben?
Weil auf der Straße dürfen die ja auch nicht stehen^^
Kommentar ansehen
16.11.2013 20:09 Uhr von blaupunkt123
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und wann kommt eine Vorschrift, wie man seine Wohnung einrichten muss, ohne das man eine Strafe zahlt ?

Irgendwie gehts ja wirklich zu weit.
Kommentar ansehen
16.11.2013 20:49 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch uralt

http://www.daserste.de/...
Kommentar ansehen
16.11.2013 20:53 Uhr von jupiter_0815
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Mist.

Jetzt muß ich meinen 10 Japanischen Untermietern in der Garage kündigen und die fanden sie so geräumig.....

;-)

Aber mal ehrlich. Wo kein Kläger da kein Richter....
Kommentar ansehen
16.11.2013 21:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
In Amerika entstehen in Garagen milliardenschwere Firmen - in Deutschland wird das gleich im Bußgeldverfahren erstickt.
Kommentar ansehen
17.11.2013 01:05 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Ciuciuca

Hat Mami dir Hausarrest verordnet oder wieso trollst du hier?


b2t

Die Begründung für dieses "Gesetz" ist durchaus witzig und ein bisschen logisch. Aber nur ein bisschen.
Kommentar ansehen
17.11.2013 01:26 Uhr von Miauta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha!

Autos mit Saisonkennzeichen dürfen nicht in ner Grage stehen, aber auch nicht auf der Straße...mh...genau! Lieber auf 1 jahr anmelden und für 1 Jahr steuern zahlen. Dann ist der Staat auch zufrieden :D
Kommentar ansehen
17.11.2013 04:22 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Liste Deine Rechte in Deutschland:
-Du darfst sein
.
.
.

Aber man kann seine Garage umdefinieren in Holzschuppen.
Dass man in Holzschuppen keine Autos oder Schubkarren oder sonstige auf Räder montierten Gerätschaften lagern darf, das Gesetz gibt es noch nicht.

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
17.11.2013 05:13 Uhr von moegojo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wird schwierig ohne durchsuchungsbefehl herauszufinden was jemand in seiner garage lagert. also sollte man sich da keine sorgen drum machen.. denn welcher richter gibt sein einverständnis ne garage zu durchsuchen um zu schauen ob da ein auto drin ist...
Kommentar ansehen
17.11.2013 10:52 Uhr von mopani
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Vorschrift ist länger schon bekannt. Darum werden bereits seit langer Zeit viele Garagen nicht mehr als Garagen vermietet, sondern als geschlossener Lagerraum. Darin darf man dann alles aufbewahren, auch sein Auto.
Kommentar ansehen
17.11.2013 14:20 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da stellen sich für mich die Fragen ;"Was ist eine Auto-Garage?" & "Ab wann zählt ein Raum als Garage?" Alles andere ist Hahnenbücherei !

Wenn ich eine Autogarage miete , dann muss da evtl. mein Auto rein. Miete ich aber einen Stellplatz, dann ist das keine Garage mehr. . . Na ja deshalb ist die Abmahnwelle ja auch noch nicht angerollt. Weil die Vermieter noch nicht genau Wissen was Sie da eigentlich vermietet haben.
Kommentar ansehen
17.11.2013 19:43 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Garage ist so klein, da passt mein Auto gar nicht rein. Muss ich die Garage dann auch ausräumen? Ist ja völliger Schwachsinn, was da läuft.
Jedenfalls stehen unsere Fahrräder drin. Und dort bleiben sie auch.
Kommentar ansehen
18.11.2013 07:31 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Tipp:
Falls Besuch vom Ordnungsamt kommt, einfach die Garage geschlossen lassen.

Ich hatte das Lager meiner Firma zeitweise auch in einer Garage mit Lagerraum (121 m²) untergebracht. Dummerweise wollte der Nachbar sie eigentlich kaufen, ich bekam aber den Zuschlag.
Das Gwewerbe war ordentlich angemeldet und genügend Parkplätze waren auch nachgewieden.
Weil ich mir keiner Schuld bewußt war und sich dort auch schon vorher ein Lager des Vorbesitzers befand, ließ ich den guten Mann vom Ordnungsamt, der mich unangemeldet besuchte einfach rein. Der fing dann an, zu fotografieren. Die Strafe war 136 DM und eine kurze Frist, um wieder auszuziehen.
Nachdem die Garage fünf Jahre leer stand, bin ich wieder dort eingezogen. Es dauerte keine Woche, bis wieder Besuch vom Ordnungsamt kam. Diesmal erklärte ich ihm, dass es hier nichts zu sehen gibt und er ging wieder. Damit war die Sache erledigt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung
Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?