16.11.13 16:56 Uhr
 507
 

Türkei: Hagia Sophia soll wohl wieder eine Moschee werden

Nachdem der stellvertretende Ministerpräsident der Türkei, Bülent Arinc, verkündet hat, dass es ein Gesetz verbieten würde, die Hagia Sophia in Istanbul nicht-religiös zu verwenden, soll das Gebäude wohl wieder eine Moschee werden.

Arinc äußerte weiter, dass sich aus dem Gesetz eine Verantwortung für den Rechtsstaat ergeben würde. Dabei verwies er auf die Wiedereröffnung von zwei weiteren Kirchen als Moschee.

Die Hagia Sophia stammt aus dem sechsten Jahrhundert und war die ehemalige Hauptkirche des byzantinischen Reichs. Nachher war sie Reichsmoschee des Osmanischen Reichs. Seit 1935 fungiert sie als Museum. Rechtsnationale in der Türkei forderten die Wiedereröffnung als Moschee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Moschee, Hagia Sophia
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 17:10 Uhr von FrankCostello
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Das geht ja gar nicht ...

Es war eine Kirche und keine Moschee also sollte sie auch als Kirche wieder eröffnet werden.

Es ist Verboten in der Türkei Kirchen zu bauen also sollten die die dort noch stehen auch als Kirche wieder eröffnet werden.
Kommentar ansehen
16.11.2013 17:22 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
ade neuzeit, willkommen mittelalter...
Kommentar ansehen
17.11.2013 11:30 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich wäre es eine sehr schöne Idee .... die Hagia Sophia zum "Abrahmischen Treffpunkt" zu machen ....

geschichtsträchtig genug ist das Bauwerk und könnte ein Meilenstein sein für gemeinsame Gottesdienste von Christen Muslime und Juden ......

Immerhin berufen sich alle 3 Religionen auf ein und demselben Gott und die Türkei könnte hier mal beweisen, dass Sie für Europa auch reif genug ist !!
Kommentar ansehen
17.11.2013 19:15 Uhr von sabun
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Hagia Sophia als Mosche zu machen, ist eine unverschämtheit. So werden Kulturdenkmäler (ver-) zerstört. Schämt Euch Ihr Türken!
Kommentar ansehen
17.11.2013 22:14 Uhr von mAdmin
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
die türkei könnte so schön sein, so erfolgreich sein. die menschen sind zu verschieden die was ändern könnten, aber die dummen haben eben eine große gemeinsamkeit: ihre religion.

und mit dieser ködert man sie. der plan ist eine absolute frechheit und hoffentlich nur als reine provokation zu werden.
die hagia sophia muss eine für alle menschen offene institution bleiben. sie hat als einzelnes gebäude mehr geschichte zu bieten als viele staaten dieser welt.
Kommentar ansehen
18.11.2013 10:26 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur eins sagen; wenn es stimmt:

DANKE ERDOGAN
Kommentar ansehen
02.12.2013 18:35 Uhr von Ahasverus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja es sei den Türken vergönnt...Fakt ist es ist ihr Land somit sind es ihre Regel...entscheident is nich was ein Türke in der Türkei macht...die können von mir aus dort alle Kirchen abreißen, dass einzige das wirklich von Wert ist, ist die Erkenntniss das WIR(ja damit meine ich alle die sich noch zu Europa und ihrer Herkunft bekennen) keine Türken, sondern eben Europäer sind....Türken sind Nachfahren der Tataren, der Mongolen und diverser anderer vorderasiatischen Voll-und Halbnomadenstämme, so mit greift die ganze Schosse a la warum machen die das, aber wir sind so tolerant....Empörung und nochmals Empörung...Deutscher es liegt doch in deiner Hand ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?