16.11.13 16:30 Uhr
 796
 

Großbritannien will bis 2030 die größte Weltraum-Nation sein

Großbritannien soll bereits im Jahr 2018 von einem eigenen Start- und Landeplatz Weltraummissionen fliegen. Dies ist eine Forderung von "UKSpace", die in deren Zukunftsbericht laut gestellt wurde.

In dem Bericht "Space Innovation" wurden Strategien vorgestellt, mit denen Großbritannien bis zum Jahr 2030 eine führende Weltraum-Nation werden kann. Der eigene Weltraumbahnhof stellt dabei nur eine der ersten Maßnahmen dar, die das Land nach vorne bringen sollen.

Bislang ist die Industrie Großbritanniens um 7,5 Prozent pro Jahr gewachsen. "Wir fühlen uns stark dem Ziel verpflichtet, unseren Marktanteil bis 2030 auf zehn Prozent zu erhöhen", so Andy Green, Chef des Raumfahrt-Führungskomitees.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Nation, Weltraum
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 16:33 Uhr von nachtstein_
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mit 10% ist man aber nicht die größte Raumfart Nation...
Kommentar ansehen
16.11.2013 17:12 Uhr von Perisecor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ angelthevampyr

Die ganze News liest sich, als sei ein betrunkener Hamster auf der Tastatur umher getorkelt.
Kommentar ansehen
16.11.2013 17:56 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin der Meinung das wird nix... sollten da lieber sich bei der ESA mit einbinden, da das ja kein billiges Projekt ist und heutzutage nicht mehr allein zu finanzieren ist....

wenn ich die das machen und Pleite gehen, also der Staat bin ich sogar dafür das den dann nicht geholfen wird....
Kommentar ansehen
16.11.2013 18:33 Uhr von Asasel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Großbritannien ist doch schon das grösste "Insel-Affen-Land" der Welt!
Kommentar ansehen
16.11.2013 19:54 Uhr von moloche
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Englad war schon immer größenwahnsinnig gewesen. Heute träumen sie noch ihrem Empire nach und checken nicht, das sie nur noch ein kleine x-beliebiges halbeuropäisches Land sind.
Kommentar ansehen
16.11.2013 22:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo wollen die den hinbauen?

Auf der eigenen Insel? Bei einem Mitglied des Commonwealth?

So weit ich weiss, eigenen sich unsere Breitengrade icht für einen Raketenstartplart. Da muss man schon näher in Richtung Äquator.
Kommentar ansehen
17.11.2013 22:59 Uhr von NiggaWithAttitude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla wer hat dir eigentlich ins Hirn geschissen, den Dreck glaubst du ja wohl selber nicht, den du hier verzapfst?
Kommentar ansehen
18.11.2013 22:53 Uhr von demokratie-bewahren
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Briten das Geld nicht komplett ihren Banken gegeben hätten, hätten sie evt. was auf die Beine stellen können, dann aber auch nur im europäischen Verbund. Die Zeiten des Empire sind vorbei, auch wenn manche das noch nicht mitbekommen haben. Nur die auf Inselchen versteckten Fluchtbillionen sind noch Weltklasse, gehören aber nicht Großbritannien. Sie haben ja schon größte Schwierigkeiten ihre 2 neuen Flugzeugträger zu stemmen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?