16.11.13 16:36 Uhr
 5.817
 

Oxford: Der Quantencomputer wird Realität

An der University of Oxford ist Wissenschaftlern ein Durchbruch im Bereich "Quantum Computing" gelungen, der Quantencomputer schon bald Realität werden lassen könnte.

Das Experiment zielte darauf ab, den Quantenzustand über mehrere Minuten bei Raumtemperatur aufrecht zu erhalten. Dabei gelang es den Forschern bei 25 Grad Qubits 39 Minuten rechnen zu lassen.

Bislang hatten Forscher auf der ganzen Welt Probleme mit der Temperatur, da Berechnungen auf quantenmechanischer Basis eine Temperatur von mindestens 0 Grad erforderten. Mit diesem Durchbruch rücken "Personal Quantencomputer" für den alltäglichen Gebrauch in greifbare Nähe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Realität, Oxford, Quantencomputer
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 16:54 Uhr von SpankyHam
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
quantencomputer gibt es doch schon seit mind. einem jahr von der firma D-Wave. es wurden schone exemplare an die nasa verkauft.
Kommentar ansehen
16.11.2013 17:15 Uhr von KingPiKe
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Das soll wohl eher "höchstens 0 Grad" heißen.
Kommentar ansehen
16.11.2013 17:28 Uhr von tehace
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.11.2013 18:01 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
laut d-wave soll es ein "echter" quantencomputer sein, nur wird es halt schwierig für externe leute dies zu verifizieren.
Kommentar ansehen
16.11.2013 18:32 Uhr von tehace
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SpankyHam
natürlich sagt der ersteller nicht, dass es keiner sei :D wären ja doof wenn doch ...
Kommentar ansehen
16.11.2013 21:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@SpankyHam
D-Wave baut keine Quantencomputer - da sie die Quantenverschränkung nicht schaffen.
Lies mal:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
16.11.2013 22:25 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist unfassbar wie diese quarkseite wissenschaftlichen Meldungen ins unendliche aufbläst.

Kein Wunder das Wissenschaftler normalerweise gar nichts zu Journalisten sagen. Die wissen das es eh keiner versteht und bis sonstwohin aufgeblasen wird, und das sie über gewisse Sachen eh besser nicht reden "sollten", könnte ungesund werden ;-)
Allein das von den Medien und Leuten benutzte Wort "Quantensprung" reicht um das zu verstehen.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
17.11.2013 00:56 Uhr von physicist
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Grad...
Kelvin, Celsius, Fahrenheit, deutsche Härte oder Plato?

Grad ohne weitere Angabe wäre ja eine Winkelangabe, ergibt aber wenig Sinn.
Kommentar ansehen
17.11.2013 11:00 Uhr von mopani
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viele Dinge kommen früher oder später an die Öffentlichkeit. Was heißt, dass man allen zur Verfügung stellt, das länger schon besteht. Denn gerade in der Forschung steht "Realität" nicht für "(endlich) möglich machen", sondern "es nun wirklich allen offerieren".
Kommentar ansehen
18.11.2013 11:30 Uhr von mr. wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NSA freut sich am meisten.
Endlich Live Ünberwachung aller Bürger.
Keiner schafft es zu furzen, ohne dass es der NSA Rechner als Terror-Anschlag deutet kann, falls jemand es wagt die Regierung zu kritisieren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?