16.11.13 15:00 Uhr
 390
 

Griechenland: Athen bekommt nach Kritik von Amnesty International erste Moschee

In Athen soll nun die erste staatlich finanzierte Moschee gebaut werden. In diesem Zusammenhang bekam nun angeblich ein Konsortium aus drei Unternehmen den Zuschlag.

Seit dem Ende der osmanischen Ära im Jahr 1832 hat Athen für die Muslime keine Moscheen, wo sie beten können. Deswegen wurde Griechenland von Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International kritisiert.

Die Kosten für die geplante Moschee sollen Schätzungen zufolge 946.000 Euro betragen. Die etwa 600 Quadratmeter große Moschee soll keine Minarette bekommen. Die rechtsextreme Partei Golden Dawn hat unterdessen mit der Mobilisierung von 100.000 Gegnern gedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Athen, Moschee, Amnesty International
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: IS benutzt Zivilisten gezielt als Schutzschilde
Türkei: Führende Mitarbeiter von Amnesty International verhaftet
Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 15:16 Uhr von Gnarf456
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt springt die Empörungsmaschinerie schon an, wenn man als Staat nicht selbst auf die Idee kommt, für alle nur erdenklichen Sekten die passenden Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.
Ich finds ja irgendwie gut, so eine Mayapyramide für rituelle Blutopfer macht sich sicherlich gut in Berlin vor dem Reichstag und wird sicherlich auch noch ein paar mehr "Touristen" anlocken...
Kommentar ansehen
16.11.2013 15:28 Uhr von Nebelfrost
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin für religionsfreiheit in europa, d.h. dass europa frei von religion wird!
Kommentar ansehen
16.11.2013 16:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Bin ich froh, dass sich Deutschland eine Staatskirche leistet. Das erschwert sicherlich das Erbauen von Moscheen, und erschwert, dass an jeder Straßenecke ein islamisches Rekrutierungskomitee ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amnesty International: IS benutzt Zivilisten gezielt als Schutzschilde
Türkei: Führende Mitarbeiter von Amnesty International verhaftet
Amnesty International: 2016 weniger Hinrichtungen, dagegen mehr Todesurteile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?