16.11.13 12:06 Uhr
 97
 

Belgien: Belgacom-Chef nach kritischen Äußerungen über Ministerpräsident gefeuert

Didier Bellens, Chef des belgischen Telekommunikationskonzerns Belgacom, ist seinen Job los.

Bellens hatte sich kritisch über den belgischen Ministerpräsidenten Elio Di Rupo geäußert. Gegenüber Geschäftsleuten sagte Bellens: "Der Staat ist der schlechteste Aktionär, den ich jemals kennengelernt habe".

Die Regierung Belgiens besitzt mit 53,5 Prozent die Mehrheitsanteile an Belgacom. Aufgrund dieser Kritik wurde Bellens nun gefeuert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Kritik, Entlassung, Belgien, Ministerpräsident, Belgacom, Didier Bellens
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 12:06 Uhr von mcbeer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da sagt einer Mal die Wahrheit und muss die Quittung dafür tragen. Leider ist das kein Einzelfall. Die Regierungen scheffeln Geld ohne Ende. Aber kritikfähig ist keine.
Kommentar ansehen
16.11.2013 12:26 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Belgacom hatte sich doch geweigert der EU Auskunft zur NSA Abhöraffäre zu geben
Kommentar ansehen
16.11.2013 18:13 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So viel zum Thema Demokratie und das Recht zur freien Meinungsäußerung. ;P
Statt das man sich Gedanken darüber macht was ihn zu dieser Aussage bewegt hat, feuert man einen Kritiker ganz einfach.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?