16.11.13 11:53 Uhr
 111
 

Würzburg: Rauch eines Grillanzünders sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Eine Familie wollte in einem Hochhaus in Würzburg auf dem Balkon grillen. Dabei zog viel Kohlendioxid durch ein Fenster in die Wohnung der Familie.

Die sechsköpfige Familie und zwei Rettungssanitäter erlitten dadurch Vergiftungen und mussten in eine Klinik gebracht werden.

50 andere Bewohner des Hochhauses wurden vorsorglich evakuiert. Es waren insgesamt über 100 Rettungs- sowie Polizei- und Feuerwehrkräfte an dem Einsatz beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuerwehr, Rauch, Großeinsatz, Würzburg, Vergiftung, Grill
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 13:08 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie oft hätten die für die anfallenden Kosten der Rettungsaktion in ein Restaurant essen gehen können. Außerdem, wer in dieser Jahreszeit noch grillt hat den schönen Sommer verschlafen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?