16.11.13 10:37 Uhr
 607
 

England: Blumenvase war Millionen wert - Besitzer ahnte nichts und nutzte sie normal

Das Auktionshaus Christie´s versteigerte jetzt in London eine chinesische Vase aus dem 18. Jahrhundert, die am Ende einen Auktionserlös von fast drei Millionen Pfund brachte.

Doch die Vase hat eine kuriose Vorgeschichte. Sie stand viele Jahre in einem Haus auf einer Kommode und wurde von den Besitzern regelmäßig mit frischen Blumen bestückt.

Denn: Niemand wusste um den wahren Wert der Vase. Der kam erst heraus, als ein Mitarbeiter des Auktionshauses in dem Haus war, um andere Stücke zu begutachten. Hier entdeckte er die Vase durch Zufall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Auktion, Besitzer, Blume, Vase
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 10:48 Uhr von OO88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was hat der nutzen mit dem wert zu tun ?
Kommentar ansehen
16.11.2013 16:26 Uhr von Chromat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr kurios: Blumenvase wurde jahrelang regelmäßig mit frischen Blumen bestückt...
Kommentar ansehen
16.11.2013 19:31 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was lernen wir daraus: man sollte dann und wann mal einen Mitarbeiter eines Auktionshauses einladen ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?