16.11.13 09:26 Uhr
 3.547
 

München: Kuriose "Fahndung" - 10.000 Euro für Hinweise auf gestohlenes Rennrad

Mit einem Versprechen auf 10.000 Euro versucht ein Mann in München, sein gestohlenes Rennrad wieder zurück zu bekommen.

Am Elisabethmarkt hing er "Fahndungszettel" mit einem Bild des Rennrads auf. Für Hinweise gebe es 10.000 Euro Belohnung, so der Text.

"Natürlich gibt es für ein altes Rennrad keine 10 000 Euro Finderlohn!", schreribt der Bestohlene weiter unten auf dem Papier - 100 Euro Belohnung für Hinweise würde er aber springen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, Fahndung, Belohnung, Rennrad
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.11.2013 09:36 Uhr von mario_o
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Was zur Hölle habe ich hier gerade gelesen?

So eine Müll-News.
Kommentar ansehen
16.11.2013 09:40 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
5000€ wären allerdings durchaus realistisch, gibt genug Rennräder die 10.000€ oder mehr kosten.
Kommentar ansehen
16.11.2013 10:02 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ja was jetzt 10000 oder 100 Euro.

Vielleicht sollte er nicht selber versuchen zu betrügen, sonst landet das ganze noch vor Gericht, wenn der erfolgreiche Hinweisgeber seine 10000 Euro einfordert.
Kommentar ansehen
16.11.2013 10:41 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist bestimmt beim fundamt. im vollrausch stehen lassen
Kommentar ansehen
16.11.2013 11:23 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Weiss jemand, ob es Peilsender gibt, mit denen man Dinge wieder finden kann?
Geben tut es die sicher, aber sind die auch praktiktabel? Laufende Kosten?
Kommentar ansehen
16.11.2013 12:25 Uhr von JerryHendrix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Petabyte-SSD

Genauso wie bei gestohlenen Autos wird der Peilsender sehr schnell entfernt um es nicht orten zu können. Bei Fahrrädern würde er noch mehr auffallen als bei Autos.
Kommentar ansehen
16.11.2013 12:59 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Witzbold hat eine Auslobung gemacht und wäre verpflichtet, das dann zu zahlen, was er verspricht.
Kommentar ansehen
17.11.2013 10:00 Uhr von Yoshi_87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Acht mal ein minus weil es nun einmal auch teurere Fahrräder gibt?
Muss ich nicht verstehen oder? :D
Kommentar ansehen
20.04.2014 08:25 Uhr von cyberax99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du darfst doch eine alte News nicht aus ihrem Schlaf reissen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?