15.11.13 18:50 Uhr
 631
 

Mega-Angebot: Snapchat lehnt drei Milliarden Dollar von Facebook ab (Update)

Das erst drei Jahre alte Unternehmen Snapchat (Nachrichten-App) lehnte kürzlich ein Milliarden-Dollar-Angebot von Facebook ab (ShortNews berichtete).

Wie das "Wall Street Journal" nun berichtet, lehnten die beiden Gründer Mark Zuckerbergs Übernahmeangebot von drei Milliarden Dollar auch ab. Die beiden Gründer Mitte 20 wären auf einem Schlag Milliardäre, glauben aber daran, dass sie später noch viel mehr rausholen könnten.

Facebook will mit Snapchat wieder die Jugend erreichen, denn auf dem weltgrößten Netzwerk ist der Großteil der Mitglieder im fortgeschrittenem Alter. Trotz der andauernden Diskussionen rund um Facebook, ist der Internet-Gigant ein höchst gesundes Unternehmen mit sprudelndem Umsatz und Gewinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Angebot, Milliarden, Ablehnung, Snapchat
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 18:56 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Mehr raus holen als drei Milliarden Dollar ??
Ich hätte es für die Hälfte vertickt und fertig.

Größenwahnsinnig sag ich da nur.

Die haben bis jetzt nichts daran verdient.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:10 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Andere verkaufen schon 49% für 1,2 Millionen^^ ;)
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:12 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Finde ich krass, ich glaube nicht das sich mit diesem Geschäftsmodell ein solcher Wert rechtfertigen lässt. Zumindest auf dauer nicht.
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:14 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Facebook 3 Milliarden Dollar bietet, dann sollte man zuschlagen, denn das ist der Jackpot! An StudiVZ war Facebook auch interessiert, aber auch deren Betreiber lehnten es ab. Man sieht ja nun, was daraus geworden ist.

Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, daß Snapchat noch erfolgreich wird und seinen Wert noch deutlich steigert, aber das Risiko ist hoch. Schlauer ist man aber immer erst nachher. Wenn Facebook in 2 Jahren 8 Mrd bietet, dann würde man sich bestätigt sehen. Wenn aber Snapchat in 2 Jahren niemanden mehr interessiert, dann....
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:15 Uhr von fraro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Respekt: sie glauben an sich und verkaufen sich nicht! Es ist lobenswert, für eigene Ideale zu kämpfen und sich nicht für Geld seine Träume kaputt machen zu lassen.

Ich würde mich für Snapchat freuen, wenn sie irgendwann noch mehr User hätten wie der "Gigant"...

[ nachträglich editiert von fraro ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 20:09 Uhr von Enieslobby
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sagen wir es mal so. Wenn ich etwas entwickeln würde, könnte xD und ich hätte schon paar millionen gute Nutzer und Facebook würde mir ka 5 Millionen bietenxD ihr glaubt nicht wie schnell das verschachert wäre xD
Kommentar ansehen
14.12.2013 19:31 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Snapchat hatte ich bis heute noch nie gehört, daher hab ich mal auf Wiki geschaut und dort folgendes endeckt, was erklärt, warum den Jungs 3 Mrd zu wenig war:

Snapchat wird auf 4 Milliarden US-$ bewertet.
Kommentar ansehen
15.12.2013 15:06 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gier des Menschen kennt nunmal keine Grenzen...
Kommentar ansehen
16.12.2013 08:39 Uhr von Gierin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man rechne

Geht man von einer Lebenserwartung von etwas über 80 Jahren aus, könnten die beiden locker je 25 Mio pro Jahr verprassen. Und das reicht denen noch nicht?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?