15.11.13 16:51 Uhr
 692
 

Mernes: Eltern aufgepasst - Fremde Männer sprechen Kinder an

Am vergangenen Mittwoch hat sich ein besorgter Vater aus Mernes bei der Polizei gemeldet, weil sein Sohn von drei dunkelhäutigen Männern angesprochen worden ist.

Einer der Männer wollte den Jungen festhalten, der wiederum konnte sich befreien und zu einem Freund rennen, um die Polizei zu verständigen.

Zur Zeit häufen sich die Meldungen im Main Kinzig Kreis. Die Angst ist groß, aber genaue Details zu den Vorfällen gibt es nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Kind, Eltern
Quelle: www.fuldaerzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 16:57 Uhr von BerndLauert
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
die Herren wollten sicher nur den Weg erfragen
Kommentar ansehen
15.11.2013 16:58 Uhr von NoPq
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle:

"In einem Schreiben an die KN und an Landrat Erich Pipa (SPD) kritisiert von Sarközy das Vorgehen der Polizei: Mehr als eine Stunde und zwei Anrufe habe es gebraucht, ehe zwei Beamte in Mernes angekommen seien. Einer der Polizisten hätte gar mit erhobenem Zeigefinger darauf hingewiesen, dass man auch wieder gehen könnte."



Dummer scheiß Cop. Wir haben keine Probleme mit ständigen Kindesentführungen, aber wenn die Polizisten noch nicht mal ihren verdammten Beruf ausüben, ,sieht man ja, wo mittlerweile der Fokus liegt.


"Doch Angst und Vorsicht sind groß. Auch vor der Windbergschule in Freiensteinau war jüngst ein weißer Kastenwagen gesehen worden. Ein Schulbusfahrer hatte daraufhin auf Wunsch eines kleinen Passagiers die Polizei mit dessen Handy verständigt. Der Junge hatte via Facebook erfahren, dass im benachbarten Main-Kinzig-Kreis bedrängte Kinder mit weißen Fahrzeugen in Verbindung gebracht werden."

Fear the white Kastenwagen.

[ nachträglich editiert von NoPq ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 17:05 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@NoPq

Wobei die Polizei deshalb so spät kam, weil sie auf dem Weg dorthin schon Kontrollen bei einem Fahrzeug durchgeführt hat.
Kommentar ansehen
15.11.2013 17:21 Uhr von NoPq
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Bestimmt nen weißen Kastenwagen (Imbiss?)
Kommentar ansehen
15.11.2013 17:52 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kinderfänger-Hoax ick hör dir trapsen ...
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:30 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Neues Geschäftsfeld. Wenn Klauen, Betteln, Prostitution und Drogenhandel nicht mehr genug einbringen, muss man eben neue Einnahmequellen finden. Da müssen wir natürlich umgehend mehr der entsprechend dringend benötigten Fachkräfte anwerben!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?