15.11.13 14:30 Uhr
 2.063
 

Tom Cruise mit unpassendem Holocaust/Sklaverei-Vergleich

Tom Cruise wird nun heftig attackiert, nachdem er unfähig erscheint, Grenzen von Logik und Geschmack wahrzunehmen. Sein Rechtsanwaltsteam vergleicht nun Juden und homosexuelle Journalisten mit Baumwolle pflückenden Sklaven auf einer Plantage.

Auf diese Weise verharmlost Cruise den Holocaust und versucht völlig unpassende Vergleiche zwischen tatsächlichen historischen Ereignissen und der aktuellen Berichterstattung über seine Scheidung zu ziehen.

Cruise versucht die Aufmerksamkeit auf einen irrelevanten Nebenschauplatz zu lenken, so die Anwälte des Bauer-Verlages, die von Cruise auf 50 Million Dollar verklagt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tom Cruise, Holocaust, Sklaverei
Quelle: radaronline.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 14:57 Uhr von TimeyPizza
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Und was haben Juden, homosexuelle Journalisten und Baumwolle pflückende Sklaven mit Tom Cruise und seiner Scheidung zu tun?

Diese Nachricht erscheint mir irgendwie zusammenhanglos.
Kommentar ansehen
15.11.2013 14:57 Uhr von dragon08
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hohlkörper der Scientology wieder mal ;-)
Kommentar ansehen
15.11.2013 15:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Der Anwalt redet irgendwas von Holocaust und damit versuch Cruise selbst die Aufmerksamkeit abzulenken? Irgendwie ist mir das zu wirr...
Kommentar ansehen
15.11.2013 15:54 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TimeyPizza & Rechtschreiber

Zusammenhanglos? Wirr? Richtig erkannt! Tom Cruises Anwalt-Team versucht es genau mit dieser Strategie ...

PS: Wo sind eigentlich unsere Scientology-Drohnen um ihren Oberthetan zu verteidigen?

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 16:52 Uhr von NoPq
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Xenu

Was hast du nach Deiner Erleuchtung eigentlich gemacht?

Die Tom Cruise Poster einfach durchgestrichen und die Hubbard Bücher in den "bösen Teil des Schranks" gestellt?^^
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:04 Uhr von Mauzen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar. Es waren die selben bösen thetane die Sklaven versklavt und die Juden getötet haben.
Also gibt es da doch auch keinen Unterschied.

(this is what scientology actually believes)
Kommentar ansehen
15.11.2013 20:37 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm, das scientology leute so denken ist doch nur logisch.
ihr ganzes handeln dient doch nur geldmacherrei für die sekte.
das er mangelnde inteligenz hat da er logische zusammenhänge nicht erkennt, muß auch klar sein, denn die sekte fischt gezielt nach psychisch und geistig schwachen menschen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 21:02 Uhr von Klugbeutel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sobald irgendwo das Wort "Hollocaust" ertönt, bekommen die Juden und deren Anwälte Dollarzeichen in den Augen ...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?