15.11.13 13:03 Uhr
 477
 

Microsoft: Cybercrimecenter eröffnet

In Redmond/Washington hat Microsoft ein Cybercrimecenter eingerichtet und will von dort aus gebündelt gegen Computerkriminalität zu Werke gehen.

So entsteht eine Art weltweite Schaltzentrale für Juristen, IT-Techniker und Kriminalisten, die dort mittels neuester Technik kooperieren und sich austauschen können. So sollen öffentliche Institute mit Hochschulen, aber auch Unternehmen zusammen arbeiten können.

Beschäftigen soll sich das Zentrum mit jeder Art von Internetkriminalität von Schadsoftwäre über Kinderpornografie bis zur Copyrightverletzung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Microsoft, Kriminaliät
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung-Untersuchungsbericht: Smartphone Galaxy Note 7 - Akkus waren fehlerhaft
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende