15.11.13 11:44 Uhr
 313
 

Niederlande: NS-Raubkunst - Kunstsammlung des Königshauses jetzt unter die Lupe

Das niederländische Königshaus untersucht derzeit, ob sich in der Kunstsammlung der Royals gestohlene Kunstwerke befinden. Ein Experte befasst sich mit den einzelnen Stücken. Die Sammlung ist seit 1933 im Besitz des Königshauses.

Der staatliche Nachrichtendienst RVD teilt mit, dass der Experte auf NS-Raubkunst spezialisiert ist. Sollten sich Werke in der Kollektion befinden, die auf illegitime Weise erworben wurden, werden diese an den Eigentümern zurückgegeben.

Die Kunstsammlung der Royals befindet sich teils in Museen, teils in den ehemaligen Wohnsitzen von Prinzessin Juliana und Prinz Bernhard sowie bei anderen Angehörigen der Königlichen Familie.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Niederlande, Lupe, Kunstsammlung, Raubkunst
Quelle: www.nltimes.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jugendwort des Jahres ist "I bims"
AfD-Anhänger hetzen gegen "Lichtermarkt", der schon seit zehn Jahren so heißt
Angebliche Terrorgefahr: Ankara verbietet Filmfestival "Pinkes Leben Queer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 11:58 Uhr von Mecando
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist für´n Eimer formuliert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?