15.11.13 10:48 Uhr
 239
 

Roslyn Cohn verarbeitet Scientology in ihrem Soloprogramm "DiffiCULT to Leave"

Roslyn Cohn war fest entschlossen, sich ihren Traum der Schauspielerei zu verwirklichen und ihr Zittern in den Griff zu bekommen. Die Lösung offenbarten ihr Darsteller in der Scientology-Sekte, die ihr Erfolg garantierten.

Für die nächsten 23 Jahre investierte sie Zehntausende von Dollars, um sich von den bösen Wesen zu befreien, die spirituelles Leid hervorbringen und Entfaltung verhindern. Hervorgebracht von galaktischen Herrscher Xenu, der 75 Millionen Jahre zu vor Menschen in die Luft gesprengt hat.

Als ihr Vater krank wurde, geriet sie ins Schwanken. Noch mehr Geld wurde gefordert, um sich von ihren Sünden zu befreien. Obwohl von Scientology behauptet, Online-Informationen würde sie zu Grunde richten, las Roz die harten Fakten über das System und konnte sich nach und nach befreien.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Programm, Scientology, Sekte
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 14:53 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn die am 17.11 ein Aussteiger- und kein Sektenevent veranstalten würde, kämen mehr....
Kommentar ansehen
15.11.2013 17:38 Uhr von Religion-News
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die Geschichten und Spekulationen um Scientology-Einsteiger sind viel interessanter...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?