15.11.13 09:54 Uhr
 2.379
 

Peter Hartz beschwert sich: Sein Name wurde für "Hartz IV" missbraucht

Der ehemalige Arbeitsmarktreformer Peter Hartz hat jetzt in einem Interview über die nach ihm benannte Sozialleistung "Hartz IV" seinem Unmut Luft gemacht.

Die damals von ihm geleitete Arbeitsgruppe trug den Namen "Regierungskommission für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt". Das wiederum hat schlicht in keine Überschrift gepasst, weshalb es dann "Hartz-Kommission" hieß.

Daraus wurde dann das berüchtigte Hartz I - IV. Peter Hartz sieht heute rückblickend seinen Namen schlicht missbraucht. "Hätte ich Leutheusser-Schnarrenberger geheißen, wäre mir das erspart geblieben", so Hartz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Name, Hartz IV, Peter Hartz
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 10:09 Uhr von heinzinger
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Mal gucken was in 10 Jahren mit Pflege-Bahr ist.

Immerhin hat Herr Hartz es ordentlich bezahlt bekommen.
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:09 Uhr von usambara
 
+45 | -3
 
ANZEIGEN
einen vorbetraften Manager (Schmiergeld) als Namensgeber für Sozialkürzungen- passt doch!
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:14 Uhr von saber_
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
haette herr hartz aber eien forschungsgruppe geleitet und einen nobelpreis bekommen, dann wuerde er sich nicht darueber beschweren das man die forschung mit seinem namen verbindet....
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:26 Uhr von Jaecko
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
"Hätte ich Leutheusser-Schnarrenberger geheißen, wäre mir das erspart geblieben"

Jo, dann würds nämlich einfach "Peter IV" heissen.
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:56 Uhr von derSchmu2.0
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre doch mal was, wir nennen jede Reform nach dessen Leithammel...mal schauen, wie schnell die Dämlichen unter den Reformen verschwinden...
Kommentar ansehen
15.11.2013 11:42 Uhr von pjh64
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der Name eines überführten Verbrechers eignet sich doch hervorragend für das größte Verbrechen der Nachkriegszeit auf deutschem Boden.

Wenn sich der Herr so hintergangen fühlt, steht es ihm immer frei, sich gegen das Verbrechen in seinem Namen stark zu machen.
Kommentar ansehen
15.11.2013 12:09 Uhr von pjh64
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Johnny_Speed:

Es umzubenennen würde nichts bringen, Hartz IV und seine menschenverachtende Verfolgungsbürokratie bleiben auch ein Verbrechchen, wenn es Bürgergeld heißen würde.

Und das Sozialtiket würde mit dem Namen Bürgertiket nicht weniger überteuert und nutzlos, da es fast so teuer ist wie eine reguläre Monatskarte und nur bis zur Stadtgreenze gültig ist. In einem Bereich wie zb. dem Ruhrgebiet ist es absolut unbrauchbar. Neue Namen machen Scheiße nicht besser.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 13:42 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wo er recht hat, hat er recht. Mit Leutheusser-Schnarrenberger, einer der ganz wenigen Politikern die man respektieren kann, wäre das sicher nicht passiert.
Und so schlimm ALG2 auch sein mag, durch den Namen Hartz wird es dann vollends in den Dreck gezogen, weswegen ich ständig nur dabei bin den Leuten diese Bezeichnung auszutreiben.
Kommentar ansehen
15.11.2013 13:50 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Johnny Cache

Es heißt nunmal Hartz4 und nicht ALG2. Wird ja schließlich auch an Leute ausgezahlt die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben!

Weiß auch gar nicht was so schlimm dran sein soll.


Klar man kann nicht mehr jedes Wochenende auf Party gehen oder ins Kino gehen aber es reicht zum (einfachen) leben von daher... Sinn erfüllt und fertig
Kommentar ansehen
15.11.2013 13:56 Uhr von pjh64
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

Du spielst immer auf die höhe des Hartz IV satzes an.
Über die Höhe, und iob das reicht läßt sich streiten, das eigentliche Problem mit Hartz IV ist das unmenschliche Verfolgungssystem, welches Krankheit, Depression und Existenzangst produziert, das wäre auch so, wenn es noch nen Hunderter mehr geben würde. Die Problematik hat nur ganz nebensächlich mit der eigentlichen Höhe des Satzes zu tun.

Die Grundsicherung(ehemals Sozialhilfe) zb. ist in etwa genauso hoch, hat diese Probleme aber nicht. Wieso wird das ständig ausgeblendet? Das Verbrechen an Hartz IV ist das vernichtende Spiel mit der Existenzangst.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 19:55 Uhr von floridarolf
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
PETER HARTZ SOLLTE EIN LEBEN LANG 382 TEURO MONATLICH UND KEINEN CENT MEHR (SONST WIRD DAS ABGEZOGEN ;) FÜR SEINE ARMUT PER GESETZ REFORM BEKOMMEN!!!
Kommentar ansehen
15.11.2013 20:51 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hartz IV ist das beste was die Politik jemal hervorgebracht hat°!
Kommentar ansehen
15.11.2013 22:55 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bisschen Betrug schadet nie http://www.ndr.de/...

@ FLORIDAROLF

FÜR NUR 7,50 EURO BEKOMMST DU EINE NEUE TASTATUR!

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
28.01.2014 14:59 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Peter Hartz beschwert sich: Sein Name wurde für "Hartz IV" missbraucht"
So ist das mit der Politik: Irgendjemand anderes muß ja dafür verantwortlich gemacht werden.
In welcher Schuld steht denn Peter Hartz zu wem?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?