15.11.13 09:35 Uhr
 599
 

Fördert Fettverteilung Diabetes?

Offenbar haben Forscher erste Gründe für die Entstehung von Diabetes mellitus Typ 2 gefunden, da diese anscheinend mit Fettleibigkeit einhergeht.

Nach Ansicht des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) aus Leipzig spielt eine wesentliche Bedeutung zur Entstehung der Diabetes die Verteilung von Fett in verschiedenen Körperregionen, wie die Leber, die Bauchspeicheldrüse oder Muskeln eine Rolle.

Nach diesen Erkenntnissen geht mit der Ansammlung von Fett eine gleichzeitige Senkung des Insulins einher, was typischer Auslöser für Diabetes ist. Die Folge ist die Erkrankung an Diabetes mellitus 2.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Diabetes, Erkrankung, Fett
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 11:26 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das steht in meinen 10 Jahren alten Büchern auch so.
Kommentar ansehen
15.11.2013 18:03 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@lovetv: Tut mir leid, aber ich muss dir in vielen Punkten widerpsrechen. Insulin wird bei Typ2 Diabetikern erst verschrieben, wenn es wirklich nötig wird, also wenn Diät, Metformin, etc nicht ausreichen ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen. Später für die Insulintherapie gilt ebenfalls schlicht ein perfektes Ergebnis bei gegebener Compliance des Patienten. Gewichtsreduktion und Sport kann die Insulintherapie in der tat einige Zeit hinauszögern aber irgendwann dekompensiert die Bauchspeicheldrüse mit ziemlicher Sicherheit. Verträge mit Pharamafirmen hat deine Krankenkasse, nicht der Arzt. Wechsel diese, wenn dir nicht gefällt, dass der Hersteller deiner Medis wechselt. Inhalt dieser wird allerdings immer durch aktuelle Guidelines und Patientenwunsch bestimmt. Dass dein Arzt 6 Monate lang eine Grad 3 Herzinsuffizienz übersieht ist natürlich bitter, da vor allem da dein Diabetes DER Risikofaktor für ATS ist. Die resultierende Ischämie verursacht aber eine Herzmuskelschwäche und die ist damit kein Blödsinn. Sag an, welche Tabletten du du in der Klinik bekommen hast und ich sag dir warum. Denn kaum ein Arzt in D verschreibt heutzutage sinnlos Medis, da die Budgets immer enger werden und fiese Regressforderungen drohen. Klar, es gibt unfähige Ärzte, aber weniger als man denkt.
Kommentar ansehen
16.11.2013 11:48 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herzmuskelschwäche ist kein sehr schöner Begriff und führt zu Verwirrung. Gemeint ist damit schlicht, dass das Herz seine Funktion nicht so erfüllt, wie es sollte. Das muss nicht permanenter Natur sein. Mangelnde Durchblutung, z.B. ist oft komplett reversibel. Und meine Ferndiagnose ist nicht sehr dreist. Stark eingeschränkte Fitness (auf etwa "50m gehen") aufgrund von stenotischer Gefäßerkrankung der Coronararterien. NYHA Grad 3 Cardiomyopathie oder Herzinsuffizienz ist im Prinzip nur die Übersetzung der Symptome, keine wirkliche Diagnose.
Kommentar ansehen
16.11.2013 11:52 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will jetzt nicht deine Ärzte in den Schutz nehmen, spätestens beim Thema Patientenkommunikation scheinen sie keine überzeugende Arbeit geleistet aber ich mag auch nicht, wenn man übermäßige und ggf. ungerechtfertigte Kritik äußert.
Kommentar ansehen
16.11.2013 18:57 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?