15.11.13 09:21 Uhr
 1.632
 

USA: Zeitung entschuldigt sich 150 Jahre später bei Abraham Lincoln

Die amerikanische Zeitung "Harrisburg Patriot-News" hat sich etwa 150 Jahre später bei dem bereits verstorbenen amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln entschuldigt.

Konkret geht es um eine spezifische Rede von Lincoln aus dem Jahr 1863, die passend zum damaligen Bürgerkrieg geschrieben wurde und von der Zeitung als Geschwätz bezeichnet wurde.

Man vermutet, dass der damalige Redakteur einfach den Sinn und Bedeutung der Rede verkannt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Zeitung, Rede, Lincoln
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.11.2013 09:58 Uhr von DerNik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt es so schön? Besser spät als nie. ;-)
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:51 Uhr von r3vzone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
150 Jahre bis zu dieser Einsicht?
Respekt!
Kommentar ansehen
15.11.2013 11:42 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weil heute irgendein Historiker was anderes in diese Rede interpretiert?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen
Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?