14.11.13 21:36 Uhr
 589
 

Meinung: Uli Hoeneß wird zu Unrecht bejubelt - Fans sind vom Erfolg geblendet

Am gestrigen Mittwoch wurde FC Bayern Präsident und schwerer Steuersünder Uli Hoeneß auf der Jahreshauptversammlung des deutschen Rekordmeisters von den Mitgliedern frenetisch gefeiert. Laut der Meinung von "GMX"-Redakteurin Sabrina Kammerer zu Unrecht. Die Fans seien geblendet vom Erfolg.

Hoeneß wirke überheblich und glaube zusammen mit dem Bayern-Sportvorstand an einen Freispruch. Hoeneß, der mit der bayerischen Politik eng verbandelt ist, gehe von seinem Promibonus aus und spreche von Vertrauen in die "bayerische Justiz". Einem Normalbürger kann man so etwas nicht erklären.

Doch von dem schier unglaublichen Erfolg des FC Bayern sind die Fans, die bei ähnlichen Vergehen mit einer Gefängnisstrafe rechnen müssen, so sehr geblendet, dass sie laut Kammerer die Objektivität verloren haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: FC Bayern München, Erfolg, Uli Hoeneß, Meinung, Unrecht
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 21:39 Uhr von Perisecor
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2013 21:47 Uhr von Oberhenne1980
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn das stimmen würde, was die "Redakteurin" behauptet, wieso ist ein Rummenigge dann heute vorbestraft? Und was ist falsch daran an einen Freispruch zu glauben?
Kommentar ansehen
14.11.2013 22:10 Uhr von magnificus
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Nur eine Meinung...
Ich denke ja nicht, dass die Bosse an einen Freispruch glauben.
Sie sind vllt etwas verblendet, aber nicht doof.
Kommentar ansehen
14.11.2013 22:18 Uhr von Justus5
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Perisecor, das war mein erster Gedanke auch beim Lesen....
Kommentar ansehen
14.11.2013 22:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
"Laut der Meinung von "GMX"-Redakteurin Sabrina Kammerer zu Unrecht."

Aha. Die Mitglieder des FC Bayern dürfen ihren Präsidenten also nicht feiern, wenn man sportlich und finanziell das erfolgreichste Jahr präsentiert....wann dürfen die Mitglieder dann jubeln?

"Hoeneß wirke überheblich..."

Vor allem als er in Tränen ausgebrochen ist....*rolleyes*

"Hoeneß ... gehe von seinem Promibonus aus"

Was die Dame alles weiß. Sogar was Hoeneß denkt.
Das erklärt wohl auch, warum er die Vertrauensfrage stellt und in den letzten Wochen sehr angespannt wirkte.
Die Dame hat ihn wohl nur arrogant grinsend rumlaufen sehen. Im Gegensatz zu allen anderen.....

"die Fans, die bei ähnlichen Vergehen mit einer Gefängnisstrafe rechnen müssen"

Das Strafmaß legt immer noch das Gericht fest und nicht eine Redakteurin von GMX.
"Gelernte" Juristen sehen zumindest die Grundlagen für eine Bewährungsstrafe gegeben, die Selbstanzeige, die Zusammenarbeit mit den Behörden und die öffentliche Reue. Dazu noch die finanziellen Möglichkeiten sowohl die Steuerschuld als auch eine hohe Strafe zahlen zu können.

"...so sehr geblendet, dass sie laut Kammerer die Objektivität verloren haben. "

Ich frage mich eher, ob nicht die notorischen Bayern-Gegner von dieser Hexenjagd geblendet sind und ihre Objektivität verloren haben.

Hoeneß soll die Steuern für die Zinsen des bereits versteuerten Geldes nachzahlen, dazu noch eine saftige, millionenschwere Strafe und gut ist. Da ist allen mehr geholfen, als wenn er ins Gefängnis geht.

Aber manchen ist es wohl wichtiger, dass ihre Lieblings-Hass-Figur ins Gefängnis geht....
Kommentar ansehen
14.11.2013 22:46 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ Jolly.Roger

Zu den Entlastungsgründen zählt mittlerweile auch ganz klar, dass sein Fall massiv in der Öffentlichkeit präsent ist. In der Vergangenheit wurde das - zu Recht - oft genug als Teil der Strafe angesehen und entsprechend die vom Gericht verhängte Strafe reduziert.
Kommentar ansehen
14.11.2013 23:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor, mit deiner letzten Aussage hast du aber, dass musst du doch zugeben, deinen Verweis auf die Unschuldsvermutung zunichte gemacht...mal abgesehen davon, dass dir da Hoeneß mit seiner Selbstanzeige schon zuvorgekommen ist...ansonsten muss ich wohl auch sagen, die Ungleichbehandlung dadurch, dass es so dermaßen öffentlich gemacht wurde, sicherlich als eine Teilstrafe anerkannt werden könnte...in Anbetracht dessen, dass es aber beim Volke keine großen Konsequenzen nach sich ziehen zu scheint, schenkt man mal den Umfragen Glauben, dürfte diese nicht so groß ausfallen....Diskutiere ich aber mit einigen Bayernfans, krieg ich die Krise. Die reden immer davon, dass er doch viele Gutes getan hat...das aber ein Schuldiger durch gute Taten nicht unschuldig wird, will keiner verstehen....aber man hat es als Nichtbayernfan bei sowas immer schwer, gibt es nichts mehr dagegen zu halten, kommen sie mit der Antibayern-Keule...wenn sie über Max Eberl (Gladbach) was finden würden, fände ich das genauso ätzend, wie vom Hoeneß....und ob da die Tränen vom Hoeneß gestern echt waren (die Diskussionen gabs heute auch zu Hauf), ich würde sogar ja sagen, er kann ja schliesslich auch deswegen so bewegt gewesen sein, weil er auf eine lange (erfolgreiche) Geschichte beim FCB zurückblicken kann...
Kommentar ansehen
14.11.2013 23:14 Uhr von Perisecor
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0

In Deutschland legen Gerichte Schuld oder Unschuld fest - und nicht Medien, Opfer oder auch der potentielle Täter. Ein Geständnis kann nämlich, theoretisch, stets falsch sein.
Kommentar ansehen
14.11.2013 23:33 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Tuepscha

Fakten werden in emotionalen Diskussionen leider zu oft als Propaganda gewertet. :)
Kommentar ansehen
14.11.2013 23:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ Tuepscha

Fakten können, schon der Art halber, selten subjektiv sein.
Kommentar ansehen
15.11.2013 00:02 Uhr von fraro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Hoeneß wirke überheblich"

So wie ihn nichtverblendete Fans schon seit Jahrzehnten kennen...
Kommentar ansehen
15.11.2013 00:17 Uhr von EIKATG
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man so oder so sehen.
Das einzige was mich bei solchen Dingen stört ist die Höhe der Strafe! Meiner Meinung wird bei Steuervergehen generell eine zu Hohe Strafe ausgesprochen.Zumindest mal wenn man den Vergleich mit körperlicher Gewalt o.ä. sieht.

Entweder das eine rauf oder das andere runter.

Sozusagen der Ruf nach Verhältnissmäßigkeit
Kommentar ansehen
15.11.2013 00:25 Uhr von fraro
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Tuepscha

".... für jemanden der sich auskennt ...."

Na dann: Herzlichen Glückwunsch!
Kommentar ansehen
15.11.2013 07:06 Uhr von brycer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@newsleser54:
"...Ferkel hat ihm ja die Hand geschüttelt, von ihr hat er schon mal Rückendeckung." <-- aber nur so lange bis sie ihm ihr vollstes Vertrauen ausspricht. Was dann passiert können wir uns anhand der Beispiele Wulf & Co. ausmalen. ;-P

Zu Hoeneß:
Ja, auch ich halte ihn für arrogant, überheblich und finde ihn hochgradig unsympathisch. Das ist meine Meinung über ihn.
Das ändert aber nichts an der Tatsache dass er für seinen Verein sehr viel geleistet hat und dafür feiern ihn die Fans des FC Bayern.
Er hat viel gemacht und auch sehr vieles richtig.
Diese Steuersache ist Teil seines Privatlebens. Das war nicht richtig und gehört bestraft. (über das Strafmaß wird wohl noch lange gestritten werden ;-P)
Gut, vielleicht haben jetzt einige Fans auch die (berechtigte? ;-P) Befürchtung dass da noch was heraus kommen könnte, das den Verein stärker betrifft und dieser Jubel war nur eine Trotzreaktion, in der Angst nicht zu wissen was da im Falle des Falles nachkommt - im Vorstawnd des Vereins. Sie haben wohl auch die Befürchtung dass es ohne Hoeneß schwerer werden könnte für den Verein.
Ja, die Fans sind eventuell vom Erfolg des Vereins ´geblendet´, weil sie wissen dass Hoeneß viel zu diesem Erfolg beigetragen hat.
Kann man es den Fans verdenken? Wohl kaum!
Ich bin kein Anhänger des FC Bayern, kann aber trotzdem gut nachvollziehen dass sich die Fans an diese ´Säule des Vereins´ Klammern und sie nicht hergeben wollen.
Kommentar ansehen
15.11.2013 09:06 Uhr von faktkonkret
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Soweit ich mitbekommen habe, wurde die Selbstanzeige erst nach den Vorermittlungen gestellt, also nachdem Herr H. einen Tip bekommen hat. Bei der Selbstanzeige hat er wohl noch ein schweizer Konto vergessen. Hoffentlich hat er nicht noch andere Konten vergessen. Durch seine Präsidentschaft hat er mehrere Millionen verdient. Bei soviel Geld denke ich, ist es eine Selbstverständlichkeit alles für den Verein zu geben.
In seiner Funktion steht er in der Öffentlichkeit und wird dementsprechend von den Medien behandelt. Wenn ihm dies nicht passt, kann er ja zurücktreten. Die Tränen sind meiner Meinung nach Heuchelei. Ich denke, er hat genau gewusst was er tat.
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@faktkonkret

"Durch seine Präsidentschaft hat er mehrere Millionen verdient."

Dir ist schon klar, dass die Präsidentschaft ein Ehrenamt, also ohne Bezahlung, ist?

Soviel zu den Fakten....
Es scheint wirklich, dass man zu diesem Thema nicht sachlich diskutieren kann. Erstens sind zu wenige Fakten bekannt, und zweitens werden die bekannten Fakten dann auch noch verdreht.

Juristische Grundkenntnisse mag man ja schon gar nicht erst verlangen. Es reicht, wenn man die Floskel "Jeder kleine Bürger wäre schon für 100,- in den Knast gegangen" oft genug vor sich hin labert...
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:44 Uhr von Enny
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Sein rumgeheule hatte ja was von einem bockigen Kind das nicht bekommt was es will.
Kommentar ansehen
15.11.2013 11:24 Uhr von faktkonkret
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger
lies hier: http://www.carta.info/...

Verdienst als Manager, im Aufsichtsrat, Werbeeinnahmen in Verbindung als Präsident, Zuwendungen von Sponsoren usw..
Ich habe nicht geschrieben dass er als Präsident Geld verdient, sondern durch seine Präsidentschaft.
Also bitte vorher richtig lesen bevor man Minuspunkte vergibt.
Und sachlich bin ich allemal.
Kommentar ansehen
15.11.2013 11:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Ich habe nicht geschrieben dass er als Präsident Geld verdient, sondern durch seine Präsidentschaft."

Dann kannst du ja sicher belegen, welche seiner Millionen er durch die Präsidentschaft verdient hat, oder?

"Und sachlich bin ich allemal. "

Sachlichkeit sehe ich nicht darin, dass man Behauptungen und Gerüchte weiterverbreitet oder Mutmaßungen über die Echtheit der Tränen anstellt.
Kommentar ansehen
15.11.2013 12:41 Uhr von BIG Show
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Kalle ist Vorbestraft seit ein paar Tagen weil er Uhren geschmuggelt hat. Und jetzt jubeln die einem Betrüger zu ?! Was ist da falsch da unten ?? Er hat all die Leute und den Staat einfach betrogen.. lächerlich...
Er hat versucht den Staat zu betrügen und als es eng wird und er nicht voll auffliegen wollte hat er sich selbst angezeigt, und nicht weil er Größe zeigt - hört auf mit dem mist, weil er seinen fe...en Arsch retten wollte und nicht in den Bau will.. wundert sich dennoch das er angeklagt wird.. was soll das ?!?!? hat dann jeder einen Betrugsversuch gut und wenn es nicht klappt zeige ich mich an und hole mir einen schlechteren Freispruch (Bewährungstrafe) richtig lächerlich die Bayern köppe ..
einer schmuggelt eine hinterzieht steuern der nächste steckt sein Haus in brand um die Versicherung abzuzocken.. der häßl...e bezahlt sseine 700 € für seine minderjährige Prostituierte nicht .. ganz groß die Bayern .. nur weiter so macht auch der sportliche Erfolg nicht wieder gut .. und da wundern die sich das die keine sau mag .. heftiger mist hier ehrlich ..

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?