14.11.13 15:10 Uhr
 405
 

Feinde der Gesundheit: Jeder dritte Deutsche ist zu dick

Der Offenbacher Fachmann Dr. Christian Klepzig weiß, was die größten Feinde der Gesundheit sind und was Diabetes auslösen kann. Unter anderem wären da TV, PC, Smartphone und zu viel Zucker sowie Salz.

"Jeder dritte Bundesbürger ist zu dick, jeder sechste stark übergewichtig. Sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden diagnostiziert an Diabetes; vermutlich sind weitere zwei Millionen mit bislang unbekanntem Diabetes betroffen. Eine Volkskrankheit", so der aktuelle Gesundheitsbericht.

Die meisten Diabetes-Kranken europaweit stammen aus Deutschland. Dabei könne man laut Dr. Christian Klepzig das Risiko an Diabetes zu erkranken bereits im Kindesalter verringern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Deutsche, Übergewicht, Diabetes
Quelle: www.op-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 16:16 Uhr von Fomas
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Aha der TV, PC und Smartphones haben also direkten Einfluss auf den Stoffwechsel? Was für ein lächerlicher Experte. Allein aus logischen Gründen total dämlich. Ok, ungesund mag es sein, wenn man ständig in einer Haltung vorm PC etc verharrt. Aber mit Diabetes haben die sicher nichts zu tun, im Gegensatz zu Zucker und ggf. auch Salz.
Kommentar ansehen
14.11.2013 16:22 Uhr von Dreamwalker
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das liegt bestimmt an diesem perfiden und gewalttätigen Fastfood der blöden Amis und natürlich an diesem türkischen Döner... *ironyoff*

Der Deutsche wird nicht umsonst als der Ami Europas bezeichnet. Geht raus schaut euch um...ja wir sind ein fettes Volk. Aber allen geht es schlecht, wenn man dem Volksmund so glauben mag, wenn es mal nicht (fr)isst ;)
Kommentar ansehen
14.11.2013 17:21 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann sollten sie halt endlich mal was gegen die bösen Gene unternehmen, dass man endlich durch eine Spritze schlank wird :-)
Kommentar ansehen
14.11.2013 18:39 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal gesünder als anderes Fast Food, aber an sich gesund würde ich unterschreiben wollen, es sei denn du hättest Belege.
Wer eine ausgewogene Ernährung ausschlägt, wird mit Döner seinem Körper nichts gutes tun.
Da braucht man auch kein deutsches Supersizes Me machen.
Kommentar ansehen
14.11.2013 19:13 Uhr von perMagna
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Haberal

Muss ich verneinen - Es ist erwiesen, dass der Döner ungesund ist.
Kommentar ansehen
14.11.2013 21:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fomas
Smartphones und PCs haben insofern Einfluss, als in den 1970ern die Jugendlichen nach der Schule noch auf dem Bolzplatz waren - und nicht den ganzen Tag in diese Geräte geschaut haben und dabei der Sport zu kurz kommt.
Kumpel von mir hätte dieser Tage fast eine 12-jährige überfahren, weil diese blind auf die Straße lief - Blick stur ins Smartphone. Ihre Entschuldigung: Sie müsse da ständig reingucken, sonst verliere sie den Kontakt zu ihren Freunden.
Kommentar ansehen
14.11.2013 21:15 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieviel quatschen den ganzen Tag dummes Zeug?
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:16 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haberal es gibt einen Unterschied zwischen

Deinem ersten Satz:
,,Muss ich verneinen - Es ist erwiesen, dass der Döner gesund ist."

und dem Satz: ,,Ernährungsberatung: "Der Döner ist fast das gesündeste Fastfood, das wir haben""

1) Es ist FAST das gesündeste Fast Food.
2) Fast Food an sich ersetzt keine ausgewogene Ernährung

Es gibt somit einen Unterschied zwischen GESÜNDER und GESUND

Einen Liter Wein zu trinken mag gesünder sein als nen Liter Absinth.
Das macht das eine nicht gesund an sich.
Es kommt auch auf die Qualität an

Aus deiner Quelle Habeal:

Der Döner ist fast das gesündeste Fastfood, das wir haben“, sagt Elfriede Leichsenring. „Allerdings“, schränkt die leitende Diätassistentin am Klinikum Fürth ein: „Das gilt nur, wenn er selbst gemacht ist, viel Salat und Tomaten enthält und die Soße nicht trieft vor Fett.“ Und ganz wichtig! „Man sollte ihn als Hauptmahlzeit betrachten.“ Als Happen für zwischendurch sei er zu üppig. Auf einer Gesundheitsskala von 1 bis 10 würde sie dem Döner immerhin eine 5 verleihen, dem Hamburger einer bekannten Fast-Food-Kette allenfalls eine 2.



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:18 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Der deutsche macht weniger Sport, sitzt nur noch vor dem PC/TV und achtet kaum noch auf die Hygiene; Rauchen/Alkohol gehören immer mehr zum Leben.

Wenn ich im Fitness bin sehe ich fast nur noch Ausländer oder auch in der Kantine wo wir zum Mittagessen gehen;
Deutsche vollgepackt mit Fettigem, wobei der nicht deutsche meistens darauf achtet was mann ißt/ist.
Kommentar ansehen
15.11.2013 10:25 Uhr von Patreo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Blackmamba das ist eine subjektive, kontrafaktische Feststellung deiner eigenen Beobachtung ohne Anspruch auf allgemeine Gültigkeit

,,Der deutsche macht weniger Sport, sitzt nur noch vor dem PC/TV und achtet kaum noch auf die Hygiene; Rauchen/Alkohol gehören immer mehr zum Leben."
Damit beschreibst du alle Deutschen, auch Türken mit deutscher Staatsbürgerschaft.

,,Wenn ich im Fitness bin sehe ich fast nur noch Ausländer oder auch in der Kantine wo wir zum Mittagessen gehen;"
1) Deine eigene Feststellung anhand des Milieus in dem du dich befindest und nicht allgemeingültig für Orte in Deutschland, wo du nicht bist.

,,Deutsche vollgepackt mit Fettigem, wobei der nicht deutsche meistens darauf achtet was mann ißt/ist."
Auch wieder eine nur schwer bis garnicht belegbare Aussage.
Du kannst selbstverständlich gemessen an der sozialen Position bzw. am Maß des Erwerbs von Kunden eine Studie machen welche Ethnien bei Billig Discountern wie ALDI und LIDL einkaufen und welche bei DENZ oder All Natura im Biobereich, welcher etwa 2-3 mal so teuer ist.

Aber möchtest du wirklich einen interkulturellen Diskurs daraus machen BlackMamba?
Warum? Weil jemand den Döner, welches als Fast Food gilt, als nicht eindeutig gesund deklariert hat?

Es wird bestimmt nicht lange dauern, bis das ganze auf die nationale Ebene des professionellen Sports gebracht wird und beispielsweise soetwas wie Olympiagold verglichen wird.
Spätestens dann wird deine ,,Theorie" nur schwer haltbar sein.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?