14.11.13 12:28 Uhr
 227
 

Jede Schule in den USA bekommt einen eigenen 3D-Drucker

Barack Obama wünschte sich Anfang des Jahres, dass "die Revolution in der Produktion", sprich die Entwicklung der 3D-Drucker, in den USA beginnt. Nun kommen 3D-Druck-Aktivisten seinem Wunsch nach und wollen in jeder öffentlichen US-amerikanischen Schule 3D-Drucker einführen.

Finanziert werden soll das Projekt über die Crowdfunding-Plattform Donors Choose. Hier haben Schulen die Möglichkeit, ein eigenes Projekt zu erstellen und Spenden für die Anschaffung zu sammeln.

Der Hersteller der 3D-Drucker plane für die Aktion ein Paket zur Verfügung zu stellen, bestehend aus 3D-Drucker und drei Spulen an Druckmaterial. Die Kosten für die Schulen liegen bei 350 US-Dollar unter dem Ladenpreis pro Bundle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schule, 3D-Drucker
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"
Die Frisurentrends 2017: Clavi-Cut und Trendfarbe Blond
Jetzt kommt die Schokoladen-Pizza

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare