14.11.13 12:13 Uhr
 371
 

Gefährliche Körperverletzung: Erneute Anklage gegen Rapper Bushido

Gegen den Rapper Bushido wird laut einem "Bild"-Zeitungsbericht erneut Anklage erhoben.

Diesmal geht es um eine gefährliche Körperverletzung, die der 35-Jährige zusammen mit einem Bekannten begangen haben soll.

Am 19. Mai dieses Jahres soll Bushido einen Fan vor seiner Villa verprügelt und ihm mehrfach mit einem Schuh auf den Kopf geschlagen haben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage, Rapper, Körperverletzung, Bushido
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 14:24 Uhr von Darkness2013
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.11.2013 14:48 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wohin soll er abgeschoben werden? Nach Tunesien? Sorry, aber Bushido ist Deutscher. In Deutschland aufgewachsen, deutsche Mutter, ohne Kontakt zu seinem arabischen Vater, spricht nicht einmal arabisch, und dann soll er nach Tunesien? Warum soll Tunesien es ausbaden? Ist doch nixht ihr Problem dass solche Typen in Deutschland verkorksen.
Kommentar ansehen
14.11.2013 14:58 Uhr von Darkness2013
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt auch andererseits könnse den Typ auch überm Atlantik ausm Flugzeug werfen, der sah mal gepflegter aus jetzt sieht er aus als würde er gleich nach Syrien wollen um Ungläubige zu schlachten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?