14.11.13 11:45 Uhr
 806
 

Jobcenter will Internetaktivitäten von Hartz-IV-Empfänger überwachen

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) plant offenbar eine Kontrolle der Internetaktivitäten von Hartz-IV-Empfängern.

Per Gesetz will die BA somit überprüfen, ob sich die Empfänger so nicht zum Beispiel bei eBay Nebeneinkünfte besorgen.

Laut einem Bericht soll die "Schaffung einer gesetzlichen Grundlage für die Erhebung von Daten im Internet" dazu gesetzlich erarbeitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Jobcenter, Hartz-IV-Empfänger
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz
Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.11.2013 11:48 Uhr von st4rscream
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Schwierig zu sagen ob man das jetzt unterstützen oder dagegen sein sollte...

Es lebe die Privatsphäre!!
Kommentar ansehen
14.11.2013 11:49 Uhr von 54in7
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
ja macht die Harz 4 Bezieher nur noch mehr fertig bis die Leute beim sozi hinter kugelsicherem Glas sitzen müssen
Kommentar ansehen
14.11.2013 11:51 Uhr von Pils28
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
Wer auf solch Ideen kommt, sollte sich ersthaft einmal in Behandlung begeben! Man kann doch nicht jemanden komplett entrechten, nur weil er Sozialleistungen bekommt.
Kommentar ansehen
14.11.2013 11:53 Uhr von DieterKrause
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nebeneinkünfte der Verantwortlichen solcher Repressalien sind natürlich irrelevant.
Kommentar ansehen
14.11.2013 12:16 Uhr von