14.11.13 10:58 Uhr
 1.096
 

"Schauspiel Stuttgart" polarisiert mit unfertig wirkendem, durchgestrichenem Logo

Das "Schauspiel Stuttgart" hat ein neues Logo, das in Fachkreisen polarisiert.

Der Schriftzug ist mit Kleksen übersäht und Krakellinien quasi durchgestrichen. Das neue Erscheinungsbild soll bewusst mit gängigen Formenlehren brechen.

Die neue Intendanz des Theaters entschied sich bewusst für die Polarisierung, die insgesamt das neue Ziel des Hauses sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stuttgart, Logo, Schauspiel
Quelle: www.designtagebuch.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben